Teilen Teilen Kommentare Drucken

Tekne Home – ein neuer und aggressiver E-Commerce Konkurrent von Ikea

Veröffentlicht: 08.05.2013 | Autor: Tina Plewinski | Letzte Aktualisierung: 08.05.2013 | Gelesen: 4264 mal

Im Bereich der Einrichtungsbranche hat sich der Weltkonzern Ikea in Deutschland schon längst etabliert und ist für viele das Möbelparadies schlechthin. Doch der Konzern muss sich mit Tekne Home auf einen Kontrahenten im E-Commerce gefasst machen, der seine Kunden nicht nur mit innovativen Verkaufsstrategien lockt, sondern zugleich seinen landsmännischen Gegner mit direkten Produktvergleichen blass aussehen lässt.

Laptop SesselBereits auf der Homepage von Tekne Home erwartet den Besucher ein direkter Foto- und Preis-Vergleich zwischen Möbeln des Konkurrenten Ikea und aus dem eigenen Sortiment. Die Unterschiede im Aussehen der beiden Einrichtungsgegenstände sind dabei so minimal, dass sie leicht zu vernachlässigen sind. Auch in der Materialauswahl und der Beschaffenheit gibt es kaum bis keine Abweichungen. Außer im Namen unterscheiden sie sich nur noch im Preis: Doch dieser Unterschied ist gravierend. Denn Tekne Home wirbt mit einem außergewöhnlichen Umstand im E-Commerce: dem direkten Möbelverkauf aus dem Werk.

Dieser Werksverkauf hat mehrere Vorteile, die sich direkt und positiv auf den Kunde auswirken: Durch den unmittelbaren Verkauf aus der Produktionsstätte fallen diverse Zwischenhändler weg, die die Verkaufspreise in die Höhe treiben. Somit sinken die Kosten im Vergleich zu anderen Anbietern (wie beispielsweise Ikea) um bis zu zwei Drittel. Außerdem hat der Verbraucher die Möglichkeit, auf die Produkte Einfluss zu nehmen und diese nach eigenen Vorstellungen und Wünschen zu verändern: Durch den Fabrikverkauf können Modelle, Farben und Materialien freier kombiniert werden, wodurch dem Kunden ein größeres Produktspektrum angeboten wird.

Hinzu treten weitere Strategien und Taktiken, die sich durchaus positiv auf Kundenmeinungen auswirken können. So wirbt Tekne Home im Gegensatz zu den meisten Möbelhändlern im E-Commerce beispielsweise mit einer kostenlosen Lieferung, mit umweltfreundlichen Materialien und gerechten Arbeitsbedingungen. Gerade diese Kriterien dürften in der heutigen Zeit auf großen Zuspruch stoßen.

Ob das schwedische Einrichtungsunternehmen Tekne Home – neben seinen starken Mitstreitern – auf dem deutschen Markt seinen Platz finden und ein würdiger Gegner für den alteingesessenen Möbel-Riesen Ikea sein wird, zeigt sich jedoch erst mit der internationalen Einführung und spätestens mit einem deutschen E-Commerce-Auftritt.

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.

Schreiben Sie einen Kommentar

Sicherheitscode
Aktualisieren