Teilen Teilen Kommentare Drucken
Achtung, Satire!

Der Instagram-Sitter – Endlich mal Blaumachen von der Angeberei

Veröffentlicht: 30.11.2018 | Autor: Corinna Flemming | Letzte Aktualisierung: 30.11.2018 | Gelesen: 1137 mal
Selfie

Sind Sie es leid, jeden Morgen erst die schönsten Früchte für Ihr Frühstücksporridge rauszusuchen? Ist Ihr Kaffee längst kalt, wenn Sie das perfekte Foto geschossen haben und wollen Sie auch endlich mal einfach sofort anfangen zu essen, sobald das Gericht auf dem Tisch steht? Dann ab in die Schweiz! In den Ibis-Hotels in Genf und Zürich können Sie jetzt endlich mal ausspannen von der vielen Posterei und Ihrem gestressten Klick-Finger eine Auszeit gönnen: Für nur 80 Euro aufwärts gibt es das „Relax We Post.“-Programm inklusive eigenem Social-Media-Butler, der Ihren Account mit glamourösen Fotos befüllt.

Influencer dieser Welt, entspannt euch!

Wer kennt es nicht? Man kommt an seinem Urlaubsort an und ist die nächsten drei Stunden erst einmal damit beschäftigt, vom Hotelzimmer über den Ausblick bis hin zur Klobürste alles zu fotografieren. Doch damit nicht genug, was wäre das perfekte Foto ohne Filter? Also werden die Wolken noch schnell etwas blauer gemacht und voilà: Nur vier Stunden später kann man einen spontanen Post mit dem perfekten Bild von seinem perfekten Leben im perfekten Kurzurlaub absetzen. Was wären tolle Erlebnisse schließlich, ohne dass man sie in die Welt hinausträgt und andere neidisch macht? Richtig, nämlich gar nichts.

Diesem stressigen und herausfordernden Lifestyle bieten die Ibis-Hotels mit ihrem Instagram-Butler nun das optimale Verwöhnprogramm: Kunden können Sehenswürdigkeiten mit bloßem Auge statt durch die Smartphone-Kamera bestaunen, ihr Gesicht vom Dauerlächeln entspannen und sogar einen Bad-Hair-Day ohne große Probleme überstehen. Und das alles, während der eigene Instagram-Account dennoch mit glitzernden, neidschürenden Bildern gefüllt wird.

Der Social-Media-Sitter – Endlich ein Beruf, den die Welt tatsächlich braucht!

Über den Autor

Corinna Flemming Experte für Internationales

Nach verschiedenen Stationen im Redaktionsumfeld wurde schließlich das Thema E-Commerce im Mai 2017 zum Job von Corinna. Seit sie Mitglied bei den OnlinehändlerNews ist, kann sie ihre Liebe zur englischen Sprache jeden Tag in ihre Arbeit einbringen und hat sich dementsprechend auf den Bereich Internationales spezialisiert.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Corinna Flemming

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.

Schreiben Sie einen Kommentar

Sicherheitscode
Aktualisieren