Teilen Teilen Kommentare Drucken

„Retouren vermeiden, Retouren richtig managen“ Best Practices bei der 1. Fachkonferenz Retourenmanagement

Veröffentlicht: 17.04.2013 | Autor: Anja Günther | Letzte Aktualisierung: 17.04.2013 | Gelesen: 3443 mal

Unter dem Titel „Retouren vermeiden, Retouren richtig managen“ treffen sich am 4. und 5. Juni 2013 in Köln Vertreter aus der (Online-) Handelsbranche, um gemeinsam Lösungen für ein effektives Retourenmanagement zu finden.

Retourenmanagement Konferenz

Jeder Online-Händler hat regelmäßig mit Retouren zu tun. Für viele Shopbetreiber werden hohe Rücklaufzahlen zum Problem. Laut einer Studie des Forschungsinstituts ibi research an der Universität Regensburg erhalten 40 Prozent der befragten Online-Händler bis zu zehn Prozent der Waren als Retouren zurück. Retournieren werde von vielen Käufern bewusst mit einkalkuliert, meint Georg Wittmann, einer der Initiatoren der Studie. Retouren können so schnell zum Ertragskiller werden.

Auf der ersten Fachkonferenz Retourenmanagement sollen nun Stolperfallen, Hürden und Herausforderungen bei der Planung, Steuerung und Kontrolle von Retouren aufgezeigt und nach Lösungen gesucht werden. Außerdem beschäftigen sich die Teilnehmer der Konferenz mit Faktoren, die die Retourenquote maßgeblich beeinflussen. Neben rechtlichen Grundlagen, wie dem Widerrufsrecht wird dabei auch auf erfolgreiche Maßnahmen zur Retourenreduzierung und -vermeidung eingegangen.

Zur Konferenz am 4. und 5. Juni 2013 in Köln haben sich Vertreter aus der (Online-)-Handelsbranche angekündigt, die über ihre Erfahrungen bei der Bewältigung von Retouren berichten. Unter anderem werden Geschäftsführer, Leiter Operations und Senior Manager von Unternehmen wie bonprix, QVC und Plus Online als Referenten erwartet. Darüber hinaus vermitteln Vertreter von Forschungsgruppen der Universität Bamberg und ibi research der Universität Regensburg Lösungsansätze zur Bewältigung der aktuellen Herausforderungen im Bereich Retouren.

Veranstalter der 1. Fachkonferenz Retourenmanagement ist der „Versandhausberater“ aus dem Bonner FID-Verlag. Der „Versandhausberater“ analysiert und informiert wöchentlich über aktuelle Trends und neue Geschäftsmodelle im interaktiven Versandhandel. Die Teilnahmegebühr für Versand- und Onlinehändler sowie dem stationären Handel beträgt 890 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer. Wer sich bis 30. April 2013 anmeldet, erhält einen Rabatt von 100 Euro. Weitere Informationen und die Anmeldung gibt es unter www.retourenkonferenz.de.

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.

Schreiben Sie einen Kommentar

Sicherheitscode
Aktualisieren