Teilen Teilen Kommentare Drucken
Lebensmittel-Online-Handel

„Die Performance von E-Food-Shops ist steigerungsfähig“

Veröffentlicht: 06.12.2018 | Autor: Christoph Pech | Letzte Aktualisierung: 06.12.2018 | Gelesen: 901 mal
Lieferung Lebensmittel-Einkauf

Der Lebensmittel-Online-Handel schöpft sein Potenzial noch immer nicht aus. Basics wie die Benutzerführung und die Datensicherheit gehören zwar mittlerweile zum guten Ton, doch gerade für Lebensmittel wichtige Aspekte wie die Lieferung lassen bei vielen Shops noch zu wünschen übrig. „Im Vergleich zu anderen Branchen ist die Performance von E-Food-Shops steigerungsfähig“, resümiert Simone Sauerwein, Projektleiterin beim EHI die Ergebnisse der EHI-Studie „Onlineshop-Maturity-Index 2018 – E-Food-Shops“.

Das Geschäftsmodell wird vor allem deshalb noch vergleichsweise zaghaft angegangen, weil in Deutschland das Supermarkt-Netz enorm dicht ist und weil die Kunden den altbekannten stationären Einkauf nur widerwillig gegen eine Online-Alternative eintauschen. Das haptische Erlebnis zählt beim Lebensmittel-Einkauf nach wie vor mehr als mögliche Preis- und Sortimentsvorteile im Online-Handel.

Gourmondo und Rewe dominieren

Das EHI hat für die Studie den Reifegrad der Online-Shops anhand von insgesamt 91 Kriterien getestet, darunter etwa die Produktsuche, Benutzerfreundlichkeit oder das Fulfillment. Generalisten wie etwa Amazon wurden dabei nicht berücksichtigt. Ein Online-Shop kann 150 Punkte erreichen und entsprechend der Punktzahl nach dem Onlineshop-Maturity-Index (OMI) eingeordnet werden.

Den höchsten Reifegrad in der aktuellen Studie erreicht Gourmondo mit 108,3 OMI-Punkten. Dahinter folgt das Online-Angebot von Rewe mit 103,4 Punkten und komplettiert werden die Top 3 durch Alles-vegetarisch (100,4). Von 40 untersuchten Lebensmittel-Online-Shops erreichen 7,5 Prozent mehr als 100 OMI-Punkte und damit die Kategorie „Shopping-Highlights“. Etwas mehr als die Hälfte der untersuchten Angebote erreicht mit 80 bis 99 OMI-Punkten den Reifegrad „Fine Shopping Experience“. Immerhin: Nur 7,5 Prozent kommen auf weniger als 60 Punkte.

PM OMI TOP 10 Online Lebensmittelhaendler 2018 RGB 1

Vor allem bei Produktsuche, Benutzerfreundlichkeit und Datensicherheit zeigen sich die Shops mittlerweile gut aufgestellt. Für die Produktsuche werden im Schnitt 17,6 von 21 Punkten erreicht, bei Nutzerführung und Datensicherheit sind 21,3 von 30 bzw. 17,3 von 25,5 Punkten. Größter Knackpunkt auf der anderen Seite ist nach wie vor das Fulfillment. Hier werden im Schnitt gerade einmal 6,9 von 13,5 Punkten erreicht.

Über den Autor

Christoph Pech Experte für Digital Tech

Christoph ist seit 2016 Teil des OHN-Teams. In einem früheren Leben hat er Technik getestet und hat sich deswegen nicht zweimal bitten lassen, als es um die Verantwortung der Digital-Tech-Sparte ging. Digitale Politik, Augmented Reality und smarte KIs sind seine Themen, ganz besonders, wenn Amazon, Ebay, Otto und Co. diese auch noch zu E-Commerce-Themen machen. Darüber hinaus kümmert sich Christoph um den Youtube-Kanal.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Christoph Pech

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.

Schreiben Sie einen Kommentar

Sicherheitscode
Aktualisieren