Teilen Teilen Kommentare Drucken

Weniger Retouren im Modeshop

Veröffentlicht: 22.04.2013 | Autor: Ariane Nölte | Letzte Aktualisierung: 22.04.2013 | Gelesen: 5871 mal

Wie ist der Stoff? Hält das Innenfutter auch warm? Passt das auch zu Jeans? – Kunden wollen bequem von zu Hause aus einkaufen, aber dennoch einen genauen Eindruck von dem Kleidungsstück bekommen. Deshalb sind Produktansichten im Mode-Bereich ausgesprochen wichtig.

Retoure-Button

Drei wichtige Schritte können Produktansichten die Retouren entscheidend beeinflussen:

1.Produktbilder

Kleidungsstücke sollten immer aus verschiedenen Perspektiven dargestellt werden. Außerdem ist es ratsam, auch Details durch Nahaufnahmen in den Vordergrund zu rücken. Es sind wenigstens fünf Bilder notwendig, um das Produkt umfassend darzustellen. Durch die Vielzahl der Ansichten wissen Kunden genau, was sie bestellen, erfahren hinterher keine bösen Überraschungen und schicken deshalb Lieferungen seltener zurück.

2.Produktbeschreibungen

Gute Produktbeschreibungen müssen beides sein: ausführlich und kurz. Neben einem ansprechend formulierten Text über Trageeigenschaften und Besonderheiten der Kleidungsstücke ist auch eine zusätzliche Kurzübersicht mit Informationen zu Marke, Ausführung, Farbe oder anderen wichtigen Eigenschaften sehr hilfreich. Daraus können Kunden auf einem Blick alles Wichtige entnehmen, Missverständnisse und auch Retouren werden somit besser vermieden.

3.Storytelling

Storytelling ist gewissermaßen die Königsdisziplin innerhalb der Gestaltung der Produktansichten. Dabei geht es nicht nur einfach darum Eckdaten der Kleidung zu beschreiben, sondern vielmehr um die Vermittlung eines Lebensgefühls, die zu den Stücken passt: Treten Kundinnen in diesen Kleidungsstücken sicher im Business-Alltag auf oder zeigen sie damit eher eine entspannte Grundhaltung im Alltag? Hierbei spielen Styles und Farben, aber auch das Image einer Marke eine wichtige Rolle. Daher kann das Storytelling einzelne Artikel, aber auch ganze Marken umfassen. Das klingt vielleicht aufwendig, doch die Kunden werden Ihnen einen entsprechenden Einsatz mit weniger Retouren danken.

Wenn Mode-Händler diese Tipps beachten, steht einem erfolgreichen Mode-Verkauf nicht mehr im Weg.

 

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.

Kommentare  

#1 Walter Timo Panitz 24.04.2013, 17:02 Uhr
Hallo,

ich finde das einen sehr nützlichen Artikel - auch wir haben erst vor ein paar Monaten ein Wäsche, wasch & bügel Script für einen Onlineshop erstellt - der damit die Pridukdaten um wichtige Informationen erweitert.

Dem Kunden im Rahmen einer Story zum Artikel, über die Produktbeschrei bung hinaus nach ein Lebensgefühl zu vermitteln, halte ich aber für besonders wichtig.

Gruß

Walter Timo Panitz
www.itratos.de
Zitieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Sicherheitscode
Aktualisieren