Teilen Teilen Kommentare Drucken

5 Top-Themen des Tages: Abkehr von Amazon, Yahoo als Standard-Suche, neuer Hermes-Shop, Unister Käufer, Weltbild Probleme

Veröffentlicht: 20.11.2014 | Autor: Redaktion | Letzte Aktualisierung: 20.11.2014 | Gelesen: 2199 mal

Online-Händler in Österreich kehren Amazon den Rücken. Außerdem: Firefox setzt künftig auf Yahoo statt auf Google, Hermes hat einen neuen Shop für Verpackungsmaterialien eröffnet, Unister soll einen Käufer suchen und Weltbild drohen weitere Einschnitte.

Top-Themen 20.11.2014

Österreichische Händler kehren Amazon den Rücken

Laut einer EHI-Studie über den Online-Handel in Österreich laufen Amazon die Händler weg. Im vergangenen Jahr verringerte sich die Anzahl der Händler, die ihre Waren auch über Amazon verkaufen, um 11,8 auf 23,6 Prozent. Laut Studienautor Sascha Berens liegt das an den gestiegenen Verkaufsgebühren. Diese haben sich im letzten Jahr teilweise um bis zu 70 Prozent erhöht, was die Margen der Online-Händler fast vollständig auffrisst. Aus diesem Grund sollten sich Händler genau überlegen, ob sie ihre Waren bei Amazon verkaufen wollen oder nicht.

Yahoo wird neue Standard-Suche bei Firefox

Seit 2004 besteht eine Kooperation zwischen Firefox und Google. Doch nach rund 10 Jahren sieht die Allianz ihrem Ende entgegen – wobei Yahoo von diesem Bruch profitiert. Weil Firefox nun mit Yahoo angebandelt hat, wird letztere die neue Standard-Suche des beliebten Browsers. Yahoo-Chefin Marissa Meyer steht dieser neuen Entwicklung äußerst zufrieden gegenüber: Schließlich war die Marktmacht ihres Unternehmens in den vergangenen Monaten und Jahren deutlich eingebrochen und könnte nun wieder neu wachsen. Ob Google sich davon jedoch einschüchtern lässt, darf bezweifelt werden.

Hermes: Neuer Shop für Verpackungsmaterial

Hermes will sich nicht länger nur auf das Versenden von Waren beschränken, sondern sein Portfolio ausbauen: Dazu ist das Logistik-Unternehmen eine Kooperation mit SmileyPack eingegangen und hat nun einen neuen Online-Shop für Verpackungsmaterialien eröffnet. In diesem finden Kunden nicht nur ein Sortiment von rund 5.000 Produkten wie Kartonagen, Boxen, Verpackungen aller Art oder Klebeband. Ratsuchende Händler können sich darüber hinaus von einem integrierten Verpackungs-Ratgeber Hilfestellung geben lassen – schließlich haben unterschiedliche Waren auch unterschiedliche Anforderungen bezüglich der Größe, Stabilität oder auch des Handlings der Verpackung.

Unister sucht offenbar Käufer

Das Leipziger Internetunternehmen Unister ist einem Bericht zufolge offenbar auf der Suche nach einem Käufer. Demnach soll es sogar auch schon erste Angebote für das Unternehmen gegeben haben. Unternehmen wie Scout24 oder ProSiebenSat.1 sollen bereits ihre Angebote für eine Übernahme von Unister abgegeben haben.

Bleibt von Weltbild nur noch das Onlinegeschäft?

Es könnte sein, dass vom Weltbild-Konzern künftig nur noch das Onlinegeschäft überleben wird. Zumindest legt dies das manager magazin nahe. In einem Bericht heißt es, Investor Droege sei mit der Entwicklung von Weltbild unzufrieden. Künftig sollen noch mehr Mitarbeiter entlassen werden. Gleichzeitig möchte Insolvenzverwalter Arndt Geiwitz für seine Arbeit 3,7 Millionen Euro als Vergütung.

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.

Schreiben Sie einen Kommentar

Sicherheitscode
Aktualisieren