Amazon macht das Prime-Abo in Deutschland teurer

Veröffentlicht: 26.07.2022
imgAktualisierung: 26.07.2022
Geschrieben von: Tina Plewinski
Lesezeit: ca. 2 Min.
26.07.2022
img 26.07.2022
ca. 2 Min.
Anzeige
Amazon-Pakete mit einem Lächeln
Claudio Divizia / Shutterstock.com
Nachdem Amazon die Preise für das Prime-Abo bereits in den USA angehoben hat, ziehen nun auch die Preise in Deutschland nach.


Die Spekulationen haben sich bewahrheitet: Amazon dreht bei seinem Prime-Abo an der Preisschraube.

Bereits seit Beginn des Jahres wird darüber gemunkelt, dass Amazon die Preise für sein Kundenbindungsprogramm Prime auch in Deutschland anheben könnte. Nun haben sich diese Gerüchte bestätigt.

Ab Mitte September werden hiesige Kundinnen und Kunden für das entsprechende Service-Paket tatsächlich mehr auf den Tisch legen müssen: Wer die monatliche Zahlung bevorzugt, muss statt der bisherigen 7,99 Euro dann 8,99 Euro zahlen. Bei jährlicher Zahlweise steigt der Preis von 69,00 Euro auf 89,90 Euro. Laut einer dpa-Meldung bei der WirtschaftsWoche greifen die neuen Preise „frühestens mit Fälligkeit der nächsten Zahlung, an oder nach dem 15. September 2022“.

Anzeige

Auch Amazon kämpft mit hoher Inflation

Dass sich Amazon nun für eine Preiserhöhung in Deutschland entschieden hat, zeigt, dass die aktuellen Entwicklungen in der Wirtschaft auch am Online-Riesen nicht spurlos vorüberziehen. Sei dem Jahr 2017 handelte es sich demnach um die erste Preiserhöhung des Prime-Abos. Zudem verweist der Konzern auf den stetigen Ausbau des Angebots – unter anderem beim hauseigenen Streaming-Dienst Prime Video, der im Abonnement enthalten ist.

Als Grund für die Preisentwicklung nannte Amazon konkret die „generellen und wesentlichen Kostenänderungen aufgrund von Inflation, die auf von uns nicht beeinflussbaren äußeren Umständen beruhen“, wird das Unternehmen zitiert.

Anzeige

Prime-Abo in den USA kostet inzwischen 139 Dollar

Im Heimatmarkt USA war eine Preissteigerung beim Prime-Abo bereits zu Beginn des Jahres verkündet worden: Seit Mitte Februar 2022 kostet das Jahres-Abo bei jährlicher Zahlung für US-amerikanische Kundinnen und Kunden 20 Dollar mehr und stieg somit von den gewohnten 119 Dollar auf 139 Dollar. Bei monatlicher Zahlung hat sich der Preis hingegen von 12,99 US-Dollar auf 14,99 US-Dollar entwickelt.

Sie wollen immer über die neuesten Entwicklungen bei Amazon informiert sein? Mit unseren Newslettern erhalten Sie die wichtigsten Top-News und spannende Hintergründe direkt in Ihr E-Mail-Postfach – Jetzt abonnieren!
Anzeige
Tina Plewinski

Tina Plewinski

Expertin für: Amazon

Veröffentlicht: 26.07.2022
img Letzte Aktualisierung: 26.07.2022
Lesezeit: ca. 2 Min.
Artikel weiterempfehlen
KOMMENTARE
2 Kommentare
Kommentar schreiben

WA
27.07.2022

Antworten

@spieckermann
12x8,99 E = 107,88 E
1x 89,90 E = 89,90 E

Ich verstehe ihre Rechnung nicht. Jährliche Zahlung ist 17,98 E günstiger ggü. monatlicher Zahlung.
Michael Spieckermann
26.07.2022

Antworten

Könnte mir mal jemand erklären, warum man bei monatlicher Abbuchung auf das Jahr gerechnet EUR 12,- mehr bezahlt, bei einmaliger jährlicher Abrechnung aber über EUR 20,- mehr? Das macht ja keinen wirklichen Sinn, da ja Jahresbeträge günstiger sein sollten. Ist das ein Fehler seitens Amazon oder was ist der Hintergrund?