Super Banner Wallpaper

Das Infoportal des Händlerbundes

KATEGORIEN...
| Kategorie: Suchmaschinen

Erfolgsgeschichten wie das YouTube-Video "Gangnam-Style" mit mehr als einer Milliarde Klicks zeigen, wie groß die Reichweite des Videoportals ist. Videos verbreiten sich wie Lauffeuer, werden geteilt, geliked und verhelfen selbst 13-jährigen zu enormer Prominenz. Doch wie kommt man zu solcher Aufmerksamkeit? Hier einige Tipps.

Grundvoraussetzung ist, dass man das Video bei YouTube noch nicht hochgeladen hat, denn schon bei der Wahl des Videotitels sollte man einige Regeln beachten. Einen guten Hinweis darauf, wie man sein Video betiteln sollte, erhält man, wenn man bei YouTube nach dem gewünschten Begriff sucht, unter dem man mit dem eigenen Video zukünftig gefunden werden will.

Texte anpassen

Dann wählt man in den Suchoptionen "Hochgeladen in diesem Monat" als Filter aus. Aus den Aufrufen der angezeigten Videos erhält man dadurch Hinweise auf das Trafficpotenzial des Keywords. Der Titel ist das wichtigste Element, daher sollte er das gewünschte Keyword enthalten. Zusätzlich sollte man alle Texte optimieren, die mit dem Video in Verbindung stehen. Das sind die Beschreibung, die Keywords, der Dateiname des Videos sowie Anmerkungen und Video-Untertitel.

Wie sollte es anders sein - auch bei YouTube werden die sozialen Signale immer wichtiger für das Ranking. Dazu gehören die Anzahl der Playlists anderer User, auf denen das Video zu finden ist, die Anzahl der Views, der Kommentare, der Bewertungen und der Social Shares (Twitter, Google+, Facebook). Zudem ist es wichtig, wie viele Backlinks zum Video führen und wie oft es auf anderen Websites eingebettet wurde.

Rankingfaktor Verweildauer

Ähnlich wie man es von der Verweildauer auf einer Webseite kennt, honoriert YouTube auch eine längere Verweildauer im Video. Werbetreibende kennen den folgenden Effekt aus dem AdWords Account. Dort spielt die Gesamtperformance um ein Keyword herum eine wichtige Rolle, so auch die Performance der gesamten Kampagne, in der das Keyword vorkommt. Übertragen auf YouTube ist es hier nicht das Keyword, sondern das Video und das Umfeld ist keine Kampagne, sondern der Kanal, in dem sich das Video befindet.

Je mehr Abonnenten und Views der Kanal hat, desto besser ist das für das Ranking auf YouTube. Abgesehen davon muss aber auch die Qualität des Videos selbst stimmen. Niedrige Auflösungen sind out, Standard ist mittlerweile 1280 x 720 Pixel.

Geschrieben von Redaktion
ARTIKEL WEITEREMPFEHLEN
3010 mal gelesen
KOMMENTAR SCHREIBEN

Sicherheitscode
Aktualisieren

Zum Schutz vor Spam-Kommentaren wird meine IP-Adresse gespeichert. Mit dem Absenden meines Kommentars bin ich damit einverstanden und stimme der Veröffentlichung meines Namens sowie der Verlinkung meines Namens mit meiner Webseite, soweit ich diese bei der Kommentierung angegeben habe, zu.
,