Routenplanung: Google Maps bindet Flixbus-Verbindungen ein

Veröffentlicht: 09.03.2017 | Geschrieben von: Tina Plewinski | Letzte Aktualisierung: 09.03.2017

Google Maps hilft jeden Tag Millionen Menschen dabei, sich zu orientieren oder eine passende Route von A nach B zu planen. Um den Nutzern einen noch komfortableren Service zu bieten, hat Google nun auch die Verbindungen der Flixbus-Busflotte in den eigenen Kartendienst eingebunden.

Flixbus
© Joerg Huettenhoelscher – shutterstock.com

Google stellt seinen Nutzern im Zuge einer Routenplanung umfangreiche Auswahlmöglichkeiten zur Verfügung. So lassen sich in dem hauseigenen Kartendienst Google Maps beispielsweise Routen planen, die dann zu Fuß, per Fahrrad, Auto, Zug oder auch mittels Flugzeug zurückgelegt werden können.

Nun hat Google die Auswahlmöglichkeiten in Deutschland und einigen anderen europäischen Ländern erweitert und auch die Verbindungen des Fernbusunternehmens Flixbus in seinem Kartedienst hinterlegt. Die neue Routenplanungsmöglichkeit ist ab sofort bei Google Maps verfügbar.

„Das Ziel, so gut wie alle Fortbewegungsmittel abzudecken, ist damit schon in greifbarer Nähe“, schreibt der GoogleWatchBlog und verweist dabei auf die modernen Taxidienste wie Uber oder MyTaxi, die Google ebenfalls schon in den Kartendienst integriert hat.

 

Google Maps bindet Flixbus ein: Screenshots
Screenshots Google Maps mit Flixbus-Integration

Google Maps: Flixbus-Einbindung könnte noch weiter ausgebaut werden

Google Maps: Flixbus-Verbindung von Leipzig nach BerlinJeden Tag können Nutzer von Google Maps demnach aus 120.000 Bus-Verbindungen auswählen, die wiederum mit detaillierten Informationen wie der Abfahrtszeit, der Fahrzeit oder den entsprechenden Umstiegen versehen sind. Preise oder die Möglichkeit zur Buchung fehlen allerdings aktuell noch.

Da Maps seinen Nutzern jedoch tendenziell schnellere Verbindungen vorschlägt, würden die Flixbus-Verbindungen „nur sehr selten angezeigt“, so der GoogleWatchBlog weiter. Kunden, die jedoch ausschließlich oder vorzugsweise mit Bussen von Flixbus fahren möchten, können in den „Optionen“ von Google Maps die entsprechende Einstellung hinterlegen, sodass die Busverbindungen priorisiert werden.

Eine Integration von Flixbus in Google Maps könnte künftig sogar so weit gehen, dass Live-Abfahrzeiten der Busse oder auch die genaue Position der Fahrzeuge in den Karten angezeigt werden. Ob dies später tatsächlich noch zur Umsetzung kommt, bleibt aktuell allerdings fraglich.

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.

Meistgelesene Artikel