Super Banner Wallpaper

Das Infoportal des Händlerbundes

KATEGORIEN...
Dieses Mal im Digital Tech Newsflash vertreten: Russische Hacker, Amazon, ein 160-Terabit-Seekabel, Instagram und eine Nasensteuerung.
close button
Digital Tech Newsflash: Russische Bots pushen angeblich AfD | Amazon akzeptiert bald Bitcoin | 160-TB-Seekabel von Microsoft und Facebook | Mutmaßlicher Mörder wegen Instagram gefasst | Nasensteuerung fürs Smartphone
| Kategorie: Digital Tech

Das deutschlandweit erste dauerhafte Schulungszentrum von Google nennt sich „Zukunftswerkstatt“, befindet sich in München und soll digitale Bildung vermitteln. Die Suchmaschine will zeitnah auch in Berlin und Hamburg ähnliche Trainingszentren etablieren.

Schüler sitzen am Laptop

© Monkey Business Images - Shutterstock.com

Google hat in München sein erstes Schulungszentrum deutschlandweit eröffnet. Diese nennt sich „Zukunftswerkstatt“ und soll insbesondere digitale Bildung vermitteln. Wie Heise Online auf Basis einer dpa-Meldung berichtet, arbeitet Google für dieses Vorhaben mit verschiedenen Partnerunternehmen zusammen und ermöglicht so Trainingskurse zu unterschiedlichen Digitalthemen, die kostenlos besucht werden können.

Auf verschiedenen Ebenen will Google digitales Wissen vermitteln, sodass sich sowohl Erfahrene als auch Laien im Schulungszentrum weiterbilden können. Das Programm umfasst dabei schulische Lerninhalte sowie Punkte, die einen beruflichen Nutzen haben. Zu den Kooperationspartnern in München zählt unter anderem die Industrie- und Handelskammer (IHK), zu den ersten konkreten Inhalten wiederum die Arbeit mit „Calliope Mini“ – einem Mikro-Controllerboard, der sehr jungen Menschen das Programmieren nahebringen soll – sowie „Roberta“ – einer Initiative, die vor allem Mädchen für Informatik, Technik und Naturwissenschaften begeistern soll.

Google will Schulungszentren auch in Berlin & Hamburg errichten

„Digitale Bildung ist der Schlüssel, um alle in Deutschland fit für den Wandel zu machen und unser Land international wettbewerbsfähig zu halten“, meint Wieland Holfelder, Leiter des Zentrums in München, laut Heise Online. „Auch wir sehen uns hier in der Verantwortung und wollen Teil der Lösung sein.“

Nicht nur in München, sondern auch in Berlin und Hamburg sollen zukünftig Schulungszentren dauerhaft etabliert werden, die sich bereits in Planung befinden. Temporär wiederum will Google in sämtlichen Bundesländern Trainingswochen durchführen, um auf diese Art und Weise bis zum Jahr 2020 deutschlandweit insgesamt mehr als zwei Millionen Menschen zu erreichen.

Geschrieben von Christian Laude
ARTIKEL WEITEREMPFEHLEN
671 mal gelesen