Digital Tech Newsflash: Bewaffneter Domain-Raub | Behörden lachen über Elon Musk | Pokémon-Go-Geburtstag enttäuscht | The Rock x Siri | Facebook zeigt modulares Mobilgerät

Veröffentlicht: 24.07.2017 | Geschrieben von: Michael Pohlgeers | Letzte Aktualisierung: 24.07.2017

Im Digital Tech Newsflash geht es in dieser Woche um einen gewalttätigen Domain-Raub, Elon Musks Hyperloop-Pläne, den Pokémon-Go-Geburtstag, The Rocks neuem Film mit Siri und Facebook modularem Mobilgerät.

Mann mit Waffe

© Maksym Dykha – Shutterstock.com

Einbruch, Kidnapping, vorgehaltene Waffe: Domain-Raub läuft aus dem Ruder

Manche Domains sind sehr beliebt. In den USA führte das aber offenbar zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung, bei der zwei Menschen verletzt wurden. Wie t3n.de berichtet, sei ein Mann in die Wohnung eines 26-Jährigen eingedrungen und habe ihn mit vorgehaltener Waffe dazu gebracht, sich an seinem Rechner anzumelden und die Domain zu übertragen. Dabei sei es zu einem Handgemenge gekommen, in dessen Verlauf sich ein Schuss löste und das Opfer im Bein traf. Der 26-Jährige konnte die Waffe aber an sich nehmen und schoss selbst zweimal auf den Angreifer. Dieser muss sich nun wegen Einbruchs, Raubes und Menschenraubes vor Gericht verantworten – allein für letztes drohe ihm im Bundesstaat Iowa eine lebenslange Haftstrafe. Unklar ist, welche Domain das Ziel des Räubers war, sie soll laut den Behörden aber „durchaus wertvoll“ sein. 

Hyperloop-Pläne: Behörden lachen über Elon Musk

Elon Musk verkündete kürzlich über Twitter, die „mündliche Zusage der Regierung“ für einen Hyperloop von New York City nach Washington, D.C. erhalten zu haben. Die zuständigen Behörden wollen Medienberichten zufolge aber davon nichts wissen. Wie der britische Guardian berichtet, seien manche Sprecher der Behörden auf Nachfrage in Gelächter ausgebrochen. „Elon Musk ist mit den Behörden Philadelphias nicht in dieser Angelegenheit in Kontakt getreten“, lässt der Sprecher der Stadt wissen. „Wir wissen nicht, was er meint, wenn er sagt, er habe ‚eine mündliche Zusage der Regierung’ erhalten. Es gibt zahlreiche Hürden für die nicht erprobte Hyperloop-Technologie, bevor sie Realität werden kann.“ Auch in New York, Maryland und Washington, D.C. will man bisher nichts davon gehört haben. Aus dem Weißen Haus heißt es unterdessen nur, dass man „vielversprechende Unterhaltungen“ mit Musk gehabt habe. 

Pokémon Go: Geburtstagsparty wird zum Reinfall

Vor einem Jahr ist das gehypte Mobile-Game Pokémon Go erschienen und hat die Menschen auf Erkundungstour durch die Städte und Natur geschickt, um die kleinen digitalen Monster zu fangen. In Chicago fand nun die Geburtstagsparty für das Spiel statt, doch Heise Online zufolge fiel die Party für viele Gäste wohl enttäuschend aus: Nach stundenlangem Warten am Einlass streikte auch noch der Zugang zum Server. Pokémon fangen sei bei der Party nahezu unmöglich gewesen. Dabei sollte es gerade zu dieser Party neue „Supermonster“ geben. Da lobt man sich doch das alte Gameboy-Spiel aus den 90ern.

„The Rock x Siri“: Dwayne Johnson macht Werbung für Apple

Dwayne „The Rock“ Johnson hat alle Hände voll zu tun. Anlass genug für Apple, den ehemaligen Wrestler, der sich in jüngster Zeit durch zahlreiche Hollywood-Blockbuster prügelt, für einen Werbefilm einzunehmen. In dem auf YouTube veröffentlichten Film nutzt The Rock die Sprachassistentin ausgiebig, um seinen dichtgepackten Tag zu bewältigen. Dabei kommt ein ganzer Haufen bunt zusammengewürfelter Szenen zusammen.

 

Facebook: Patenantrag für modulares Mobilgerät

GPS-Modul, Lautsprecher, Touch-Pad, Display, Mikrofon, Thermometer: Diese Module werden in einem Patent für ein modulares Mobilgerät beschrieben. Facebook hat das Patent Heise Online zufolge nun in den USA eingereicht. Ob Facebook damit ein modulares Smartphone entwickeln will, ist allerdings unklar: Ein Mobilfunk-Modul, das für die Nutzung als Handy nötig wäre, werde in dem Patent nicht erwähnt. Die Technologie wird von den früheren Mitarbeitern von Nascent Objects entwickelt. Facebook hatte das StartUp im vergangenen Jahr aufgekauft.

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.

Meistgelesene Artikel