Super Banner Wallpaper

Das Infoportal des Händlerbundes

KATEGORIEN...
Der Tech-Riese Apple plant laut informierten Kreisen zwei Upgrades bei seinen AirPods.
close button
AirPods: Apple plant zwei größere Upgrades
| Kategorie: Digital Tech

Bring! und KaufDa kooperieren und bringen die Funktion „Angebote“ in die digitale Einkaufsliste von Bring!. Das Projekt wurde von Bring!-Entwicklern in Zusammenarbeit mit KaufDa entwickelt.

Bring-App Screenshot
© Bring!

Die digitale Einkaufsliste Bring! und KaufDa kooperieren „für mehr Shoppinglust“, wie es in einer gemeinsamen Mitteilung heißt. Die Bring!-App bietet ab sofort eine zusätzliche „Angebote“-Funktion, die den bisherigen Funktionsumfang von Einkaufslisten, Rezeptideen und Produktinformationen erweitert. „Unser Ziel ist es, den Nutzern von Bring! bei der Einkaufsplanung so viel Arbeit wie möglich abzunehmen“, sagt Bring!-Co-Founder Dominic Mehr. „Die Funktion ‚Angebote‘ lässt sich völlig intuitiv bedienen und ruft alle tagesaktuellen Angebote innerhalb der Bring! App auf. Diese werden durch die Lokalisierung standortbezogen angezeigt.“

Artikel direkt in die Einkaufsliste

Entdeckt ein Nutzer ein passendes Angebot, gelangt er bei bestimmten Produkten durch eine Linkout-Funktion direkt aus der App auf die Seite des jeweiligen Anbieters, um mehr Informationen einzuholen. Jetzt kann man die Artikel auch direkt auf die Einkaufsliste setzen. „Dank der spannenden Zusammenarbeit mit der Einkaufslisten-App Bring! hat der Nutzer nun die Möglichkeit, jederzeit und überall Listen für seinen Einkauf zu erstellen. Wir wollen mit diesem benutzerfreundlichen Feature das lokale Einkaufserlebnis für die Nutzer unterstützen und diese beim Entdecken von Angeboten tatkräftig unterstützen“, sagt Frederic Handt, Managing Director Bonial Deutschland von KaufDa.

Neben Push-Benachrichtigungen wird das App-Portfolio durch digitalisierte Prospekte erweitert. Handt: „Die Kooperation mit Bring! Ist ein weiterer, konsequenter Schritt in unserer App-Strategie, um Einzelhändler dabei zu unterstützen, shoppingaffine Verbraucher zu erreichen und den stationären Einkauf zu fördern.“

Bring! hat eigenen Angaben zufolge vier Millionen Nutzer und ist damit die „beliebteste Einkaufsliste in Europa“.

Geschrieben von Christoph Pech
ARTIKEL WEITEREMPFEHLEN
494 mal gelesen