Super Banner Wallpaper

Das Infoportal des Händlerbundes

KATEGORIEN...
PayPal nutzt noch Symantec-Sicherheits-Zertifikate und könnte daher bald von Google und Firefox als nicht vertrauenswürdig eingestuft werden.
close button
PayPal als eine von 800.000 Seiten: Sicherheitszertifikat bald „nicht vertrauenswürdig“
| Kategorie: Digital Tech

Samsung uns Spotify haben jetzt ihre Partnerschaft bekannt gegeben. Künftig wird der Musik-Streamingdienst auf allen Samsung-Geräten zu finden sein. Die Ankündigung bescherte der Aktie des schwedischen Konzerns ein zwischenzeitliches Hoch.

Spotify auf Smartphone
© norazaminayob / shutterstock.com

Es läuft gut bei Spotify. Erst im April absolvierte der Musik-Streamingdienst einen erfolgreichen Börsengang, die im Juli vorgestellten Quartalszahlen fielen mit einem Umsatz- und Nutzerwachstum ebenfalls positiv aus. So kletterte die Zahl der zahlenden Abonnenten auf 83 Millionen an, insgesamt nutzen rund 180 Millionen Menschen den Dienst. Nun konnte der schwedische Konzern ein Schwergewicht aus der Tech-Branche als Kooperationspartner gewinnen: Samsung wird Spotify künftig auf alle seine Geräte vorinstallieren. Dieser Schritt wurde nun von CEO Daniel Ek persönlich angekündigt.

Neben den Smartphones von Samsung soll die Musik-App auch auf Fernseher und dem smarten Lautsprecher Galaxy-Home zu finden sein. Zusätzlich soll Spotify der einzige Musikdienst sein, der über Samsungs eigenen Sprachassistenten Bixby erreichbar ist. Diese Tatsache könnte dem schwedischen Unternehmen einen zusätzlichen Kundenstamm bescheren, denn der Sprachassistent findet auch Verwendung von Menschen, die Spotify noch nicht kennen, so Daniel Ek weiter.

Anleger reagieren positiv auf Ankündigung

Die Ankündigung der Kooperation mit dem Tech-Giganten hat sich umgehend an der Börse bemerkbar gemacht und die Aktie des Musikstreamingdienstes auf ein zwischenzeitlichen Hoch geschickt. So stieg der Wert der Aktie zeitweise um über sechs Prozent an, schreibt t3n. In Zukunft will man die Partnerschaft mit dem weltgrößten Smartphone-Hersteller noch weiter ausbauen und weitere Funktionen vorstellen.

Geschrieben von Corinna Flemming
ARTIKEL WEITEREMPFEHLEN
934 mal gelesen