Teilen Teilen Kommentare Drucken
Der frühe Vogel

Collection #1: Daten von 773 Millionen Online-Konten im Netz veröffentlicht

Veröffentlicht: 18.01.2019 | Autor: Michael Pohlgeers | Letzte Aktualisierung: 18.01.2019
Passwort-Eingabefeld

Im Netz ist eine riesige Datensammlung von Zugangsdaten aufgetaucht. Wie Heise Online berichtet, wurde diese von dem Sicherheitsforscher Troy Hunt, der die Passwort-Sicherheits-Website „Have I Been Pwned“ betreibt, entdeckt.

Die Sammlung, die in Untergrund-Foren unter dem Namen „Collection #1“ zirkuliert, enthalte 773 Millionen unterschiedliche E-Mail-Adressen und 21 Millionen unterschiedliche Passwörter. Insgesamt umfasse „Collection #1“ über eine Milliarde Kombinationen aus beidem. Hunt halte es für wahrscheinlich, dass die Daten aus vielen verschiedenen Hacks und Passwort-Leaks der Vergangenheit zusammengetragen wurden, so wie es der Verkäufer des Datenpakets behaupte.

Auf seiner Website „Have I Been Pwned“ bietet der Sicherheitsforscher eine Überprüfung für Nutzer, ob ihre E-Mail-Adresse mit dazugehörigem Passwort in der Datensammlung vorkommt. Hunt habe die vergangenen Tage damit verbracht, die Daten dort einzupflegen, allerdings wird dem Nutzer lediglich mitgeteilt, ob seine E-Mail-Adresse in dem Leak auftaucht. Aus rechtlichen und sicherheitstechnischen Gründen speichert Hunt keine Passwörter in seinem Dienst.

Wer betroffen ist, sollte schleunigst seine Passwörter ändern. Ohnehin sollten Nutzer darauf achten, nicht ein einzelnes Passwort für jede Website zu haben, rät Hunt. Und auch bei der Wahl des Passworts sollten Nutzer sich etwas mehr Mühe geben: Das beliebteste Passwort ist noch immer die recht einfallslose Kombination „123456“ – gefolgt von „12345“...

„Smoooth Dogg“: Snoop Dogg investiert in Klarna

Mit der Werbekampagne „Smoooth Payments“ hat Klarna schon vor einiger Zeit für Aufsehen gesorgt. Nun erhält das Unternehmen und seine Kampagne ein neues bekanntes Werbegesicht: Der US-Rapper Snoop Dogg ist als Investor bei dem schwedischen Payment-Dienst eingestiegen und taucht prompt als „Smoooth Dogg“ im neuesten Werbe-Clip von Klarna auf.

Picnic expandiert weiter in Deutschland

Der Lebensmittel-Online-Händler Picnic expandiert weiter in Deutschland. Ab Februar wird auch Krefeld zum Liefergebiet des niederländischen Anbieters zählen, heißt es bei der Internet World. Von dort aus wolle Picnic 100.000 neue Haushalte erreichen. Bisher ist der Service in Neuss, Kaarst, Meerbusch, Mönchengladbach und Düsseldorf-Oberkassel verfügbar.

Netflix wächst stark

Der Streaming-Dienst Netflix konnte in den letzten drei Monaten 2018 kräftig wachsen: Wie Spiegel Online berichtet, wurden 8,84 Millionen neue Bezahlabos bei dem Dienst abgeschlossen. Zum Jahresende habe Netflix damit gut 139 Millionen zahlenden Kunden erreicht. Die Erlöse des Unternehmens stiegen um mehr als 25 Prozent auf 4,2 Milliarden Dollar. Damit konnte Netflix aber nicht die Erwartungen der Börse erfüllen – die Aktie fiel deutlich ins Minus.

Über den Autor

Michael Pohlgeers Experte für Marktplätze

Micha gehört zu den „alten Hasen“ in der Redaktion und ist seit 2013 Teil der E-Commerce-Welt. Als stellvertretender Chefredakteur hat er die Themenauswahl mit auf dem Tisch, schreibt aber auch selbst mit Vorliebe zu zahlreichen neuen Entwicklungen in der Branche. Zudem gehört zu er zu den Stammgästen in den Multimedia-Formaten OnAir und OnScreen.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Michael Pohlgeers

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.

Meistgelesene Artikel