Teilen Teilen Kommentare Drucken
Kurzmeldung

Digitale Tickets sollen Zugang zu Geschäften und Cafés regeln

Veröffentlicht: 29.04.2020 | Autor: Corinna Flemming | Letzte Aktualisierung: 29.04.2020
Junge Frau mit Handy

Um Deutschland langsam und vor allem sicher wieder in das normale Leben zurückzuführen, hat der Industrie- und Handelsverband DIHK jetzt ein Konzept erarbeitet. Demzufolge sollen vor allem Apps helfen, den Zugang zu Geschäften und Restaurants zu regeln, ohne für eine Menschenansammlung zu sorgen. „Digitale Lösungen helfen, im Alltag Abstand zu halten, ohne zu Hause bleiben zu müssen“, heißt es laut dem Spiegel im Konzeptpapier, welches der DIHK der Politik vorgelegt hat. 

Begrenzter Zugang nur mit Tickets

So soll nach der Idee des Verbandes in Zukunft nur noch mit digitalen Tickets der Zugang zu Geschäften, Hotels oder Fußgängerzonen allgemein gestattet werden. Diese können über eine App ausgegeben werden und so die Anzahl der Menschen regeln. Auch Einkaufszeiten in Läden oder für Dienstleistungen sollen die Kunden auf diese Art und Weise buchen können. „Das entzerrt die Kundenströme, verringert somit die Ansteckungsgefahr und sorgt gleichzeitig für eine kontinuierliche Auslastung der Geschäfte“, heißt es in dem Konzeptpapier weiter.

Auch für Cafés und Restaurant könnte diese digitale Lösung bei Wiedereröffnung nützlich sein. Diese könnten über die App die Anzahl der verfügbaren Plätze angeben, die unter Einhaltung der Abstandsregeln besetzt werden dürfen. Für den Tagestourismus schlägt der DIHK Tagestickets für die Regelung an Seen, Stränden oder Nationalparks vor. Zusätzlich könnten Nutzer mithilfe von Push-Benachrichtigungen auf dem eigenen Smartphone über eine besonders hohe Anzahl von Menschen in beispielsweise Bus oder Bahn schon vorab gewarnt werden.

Über den Autor

Corinna Flemming Experte für Internationales

Nach verschiedenen Stationen im Redaktionsumfeld wurde schließlich das Thema E-Commerce im Mai 2017 zum Job von Corinna. Seit sie Mitglied bei den OnlinehändlerNews ist, kann sie ihre Liebe zur englischen Sprache jeden Tag in ihre Arbeit einbringen und hat sich dementsprechend auf den Bereich Internationales spezialisiert.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Corinna Flemming

Kommentare  

#1 Michael 2020-04-30 10:00
Interessehalber : Was machen Menschen ohne Smartphone, oder eines mit nicht aktuellem Android/IOS, weil diese tolle App nur mit dem neuesten vom neuesten laufen muss?
Gibts dann auch Offline-Formula re die man 6 Wochen vor dem Cafebesuch einreichen muss?

Schöne neue Welt. :-(
Dann halt doch nur noch Netflix und nen 3000 Euro Kaffeevollautom aten. :-)
Zitieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.