Bitcoin verliert Marktanteile

Zahl der Krypto-Nutzer verdoppelt sich in sechs Monaten

Veröffentlicht: 30.07.2021 | Geschrieben von: Christoph Pech | Letzte Aktualisierung: 30.07.2021
Kryptowährungen

Einem Bericht von Crypto.com zufolge hat die sich Zahl der Nutzer von Kryptowährungen innerhalb eines halben Jahres verdoppelt. In dem Bericht legt das Portal dar, wie sich die Zahl der Krypto-Nutzer entwickelt und welche Währungen das Wachstum antreiben. Die Analysten betonen, dass das Aufstellen genauer Zahlen schwierig ist. Der aktuelle Bericht basiere aus einer Kombination aus Daten von Bitcoin und Ethereum, Umfragen-Analysen und internen Daten von Crypto.com, so T3n.

Die Methodik ermögliche eine genauere Schätzung als bisher, jedoch gebe es Einschränkungen und Vorbehalte. In der Krypto-Branche, in der Anonymität nach wie vor ein hohes Gut ist, ist das aber nicht überraschend.

Nutzerzahlen verdoppeln sich

106 Millionen Nutzer von Krypto-Assets habe es im Januar 2021 gegeben. Ein halbes Jahr später, im Juni, seien es 221 Millionen gewesen – die Zahl hat sich also mehr als verdoppelt. Allein seit April sei die Zahl um 79 Millionen gestiegen. Der Anstieg von 65 Millionen Nutzern auf 100 Millionen habe damals noch neun Monate gedauert.

Für Außenstehende durchaus überraschend, ist der Wachstumstreiber dabei nicht die bekannteste Kryptowährung Bitcoin. Noch im Januar und Februar habe Bitcoin zwar entscheidend zum Wachstum beigetragen, spätestens seit Mai sorgten aber vor allem die sogenannten Altcoins für den Anstieg. Vereinfacht gesagt also alle Währungen abseits von Bitcoin und Ethereum. Das hat auch dazu geführt, dass beide enorm Marktanteile abgeben mussten. Im Januar kontrollierten Bitcoin und Ethereum noch 80 Prozent des Marktes, ihr gemeinsamer Anteil lag im Juni dagegen nur noch bei 61 Prozent. Altcoins steigerten ihren Anteil im gleichen Zeitraum von 20 auf 38 Prozent.

Im Bericht von Crypto.com heißt es dazu: „Neue Herausforderer wie Proof-of-Stake-Protokolle und Meme-Token zeigten im Mai großes Potenzial, insbesondere nachdem das Bitcoin-Mining stärker in den Fokus geriet.“ Die Erkenntnisse der Crypto-Analysten decke sich mit denen von Forschern des Cambridge Centre for Alternative Finance. Vor etwa einem Jahr hatten diese festgestellt, dass die Zahl der Kryptonutzer exponentiell wachse.

Über den Autor

Christoph Pech
Christoph Pech Experte für: Digital Tech

Christoph ist seit 2016 Teil des OHN-Teams. In einem früheren Leben hat er Technik getestet und hat sich deswegen nicht zweimal bitten lassen, als es um die Verantwortung der Digital-Tech-Sparte ging. Digitale Politik, Augmented Reality und smarte KIs sind seine Themen, ganz besonders, wenn Amazon, Ebay, Otto und Co. diese auch noch zu E-Commerce-Themen machen. Darüber hinaus kümmert sich Christoph um den Youtube-Kanal.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Christoph Pech

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.

Meistgelesene Artikel