Digital Tech Newsflash

Projekt „Optimus“: Elon Musk will humanoide Roboter bauen

Veröffentlicht: 23.08.2021 | Geschrieben von: Michael Pohlgeers | Letzte Aktualisierung: 23.08.2021
Elon Musk

Tesla-Chef Elon Musk will offenbar humanoide Roboter bauen. Auf dem „AI Day“ stellte der Automobilbauer das Konzept vor. Wie der Spiegel berichtet, wird der humanoide Roboter unter dem Codenamen „Optimus“ entwickelt – offenbar eine Anlehnung an den aus der Transformers-Franchise bekannten Autobot-Anführer Optimus Prime.

Diese Anspielung würde zu Elon Musk passen, der Teslas Autos als „Roboter auf Rädern“ bezeichnete. Die Entwicklung eines menschenähnlichen Roboters sei ein sinnvoller Schritt für Tesla, so Musk weiter. Schließlich sei sein Unternehmen „ziemlich gut“ in Sachen Akkus, Aktuatoren und Sensoren. 

Einen echten Prototyp von „Optimus“ gab es bei dem Event allerdings noch nicht zu sehen. Stattdessen ließ Musk einen Tänzer in einem hautengen Anzug und mit einem Helm mit verspiegeltem Visier über die Bühne tanzen. „Irgendwann im nächsten Jahr“ soll es dann einen Roboter-Prototyp geben, so Musk. Immerhin verriet der Tesla-Chef ein paar Details: Der Roboter soll 1,73 Meter groß und 58 Kilogramm schwer sein. 

Wichtigstes Kriterium sei seine Geschwindigkeit: Der Roboter soll sich mit acht Kilometern pro Stunde fortbewegen können – langsam genug, dass ein Mensch vor ihm weglaufen könne. Musk betonte zwar, dass der Roboter freundlich sein werde, aber „man weiß ja nie“. Der Roboter soll in Zukunft gefährliche, sich wiederholende oder langweilige Arbeiten übernehmen. 

Gerüchte um Apple: Mehrere Produkt-Events geplant

Apple scheint demnächst neue Produkte vorstellen zu wollen. Das geht zumindest aus Medienberichten hervor, denen zufolge der iPhone-Konzern bereits im September zwei Keynotes abhalten wolle. Wie Heise Online berichtet, könnten dabei die neue Apple Watch (Series 7) und neue iPhones vorgestellt werden. Außerdem soll Apple Gerüchten zufolge ein neues iPad mini, eine neue Version der AirPods 3 und neue MacBook-Pro-Modelle in der Pipeline haben. 

Zudem brodelt die Gerüchteküche um eine neue Hülle für das iPad. Hier soll Apple offenbar an einem Gehäuse aus einer Titanlegierung arbeiten, um das klassische Aluminiumgehäuse zu ersetzen. Das soll die Geräte widerstandsfähiger machen. Auch für die iPhones und MacBooks ist Titan immer wieder im Gespräch.

Google beendet die Pixel-5-Produktion

Nur zehn Monate nach dem Marktstart hat Google die Produktion seines Smartphone-Topmodells offiziell eingestellt. Wie t3n berichtet, wird das Unternehmen das Pixel 5 nicht mehr produzieren und nur noch Restbestände abverkaufen. Auch das Pixel 4a und 5G werden aus dem Sortiment verschwinden. 

Der Schritt, das Pixel 5 nicht mehr zu produzieren, überrascht t3n zufolge: Die Markteinführung des Nachfolgers Pixel 6 und 6 Pro erfolgt voraussichtlich erst im Oktober. Bis dahin könnte Google also kein Top-Smartphone im Angebot haben, sofern die Vorräte ausverkauft sind.

Über den Autor

Michael Pohlgeers
Michael Pohlgeers Experte für: Marktplätze

Micha gehört zu den „alten Hasen“ in der Redaktion und ist seit 2013 Teil der E-Commerce-Welt. Als stellvertretender Chefredakteur hat er die Themenauswahl mit auf dem Tisch, schreibt aber auch selbst mit Vorliebe zu zahlreichen neuen Entwicklungen in der Branche. Zudem gehört er zu den Stammgästen in den Multimedia-Formaten OnAir und OnScreen.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Michael Pohlgeers

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.