Augmented Reality

Google arbeitet an neuen AR-Geräten

Veröffentlicht: 20.12.2021 | Geschrieben von: Christoph Pech | Letzte Aktualisierung: 24.06.2022
Google Glass

Offenbar will Google seine Bemühungen beim Thema Augmented Reality intensivieren. Mark Lucovsky, der früher bereits als Manager für Betriebssysteme bei Oculus bzw. Facebook tätig war, hat auf LinkedIn bekannt gegeben, dass er bei Google ab sofort ein Team führe, das sich mit einem Betriebssystem für Augmented Reality beschäftigen soll. Wie 9to5Google berichtet, sind für dieses Team bereits mehrere Stellen ausgeschrieben.

Gesucht werden demnach mehrere Software-Entwickler und Tech-Experten. In einer Anzeige heißt es: „Unser Team entwickelt die Softwarekomponenten, die die Hardware unserer Augmented Reality (AR)-Produkte steuern und verwalten. Dies sind die Softwarekomponenten, die auf den AR-Geräten laufen und der Hardware am nächsten sind. Wenn Google sein AR-Portfolio um neue Produkte erweitert, ist das OS Foundations-Team das erste Software-Team, das mit neuer Hardware arbeitet.“

Google will auf den Massenmarkt

Welche Geräte Google genau entwickeln will, ist unklar, in den Stellenausschreibungen wird lediglich von einem „innovativen AR-Gerät“ gesprochen. Das Team, das nun zusammengestellt wird, soll „die Grundlagen für großartiges Immersive Computing und der Entwicklung von Prototypen für hilfreiche, angenehme Benutzererlebnisse“ schaffen. Man wolle sich darauf fokussieren, „Immersive Computing über mobile Geräte für Milliarden von Menschen zugänglich zu machen, und unser Tätigkeitsbereich wächst und entwickelt sich ständig weiter.“

Mit Google Glass hat der Konzern schon 2012 die ersten Schritte im AR-Bereich gewagt, die Funktionen waren da aber noch vergleichsweise rudimentär und weniger ausgefeilt als etwa bei Microsofts HoloLens. Im Massenmarkt ist die Datenbrille nie angekommen. Das sollen die neuen Geräte, die für „Milliarden von Menschen“ zugänglich sein sollen, nun offenbar ändern.

Über den Autor

Christoph Pech
Christoph Pech Experte für: Digital Tech

Christoph ist seit 2016 Teil des OHN-Teams. In einem früheren Leben hat er Technik getestet und hat sich deswegen nicht zweimal bitten lassen, als es um die Verantwortung der Digital-Tech-Sparte ging. Digitale Politik, Augmented Reality und smarte KIs sind seine Themen, ganz besonders, wenn Amazon, Ebay, Otto und Co. diese auch noch zu E-Commerce-Themen machen. Darüber hinaus kümmert sich Christoph um den Youtube-Kanal.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Christoph Pech

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.

Meistgelesene Artikel