Teilen Teilen Kommentare Drucken
Der frühe Vogel

Facebook als „digitaler Gangster“ – Großbritannien fordert Regulierung

Veröffentlicht: 20.02.2019 | Autor: Hanna Behn | Letzte Aktualisierung: 20.02.2019
Facebook-Schriftzug und URL

Facebook verstößt absichtlich gegen Kartell- sowie Datenschutzgesetze, berichtet nach Angaben von zdnet der britische Parlamentsausschuss Digital, Culture, Media and Sport (DCMS). Der Ausschuss sprach sich daraufhin für einen Verhaltenskodex für Social-Media-Konzerne aus, der unabhängig überwacht werden soll. Demnach sollen „digitale Gangster“ wie Facebook nicht über dem Gesetz stehen.

Der Ausschuss legt den Fokus auf Desinformation und Fake News, Anlass für die aktuelle Untersuchung war der Datenmissbrauch von 87 Millionen Nutzerdaten durch Cambridge Analytics und die mögliche Einmischung von Facebook in den Ausgang von Wahlen. Die Regulierung könne helfen, Risiken in Bezug auf den Wahlbetrug einzudämmen, heißt es. Mark Zuckerberg verweigerte eine Auskunft, was das Parlament als Missachtung Großbritanniens auffasste.

Walmarts Umsatz steigt dank Lebensmittel-Onlinehandel

Walmart verzeichnet im letzten Quartal steigende Umsätze im eigenen E-Commerce-Geschäft. Zwischen November 2018 und Januar 2019 machte der Einzelhandelsriese aus den USA zusätzlich 3,7 Milliarden US-Dollar Umsatz – im Vergleich zum Vorjahr sind das 70 Prozent mehr, berichtet Internetworld mit Bezug auf eine Meldung der dpa. Walmarts Gesamtumsatz beträgt damit aktuell 138,8 Milliarden US-Dollar. Der Gewinn im Gesamtjahr nahm allerdings etwas ab und betrug mit 6,7 Milliarden US-Dollar ein Drittel weniger als 2017.

Grund für das Wachstum im letzten Quartal ist der eigene Online-Handel, durch Rabattaktionen hatten Kunden besonders den Abhol- und Lieferservice von online bestellten Lebensmitteln in Anspruch genommen.

Mytoys startet ein Urlaubsportal

Spielwarenhändler und Otto-Tochter Mytoys mischt künftig im Reisemarkt mit. Wie ibusiness berichtet, liegt der Fokus des neu gegründeten Urlaubsportals Mytoys Familienreisen dabei besonders auf Angeboten für Eltern mit Kindern. Für diese sollen Reisen sowohl durch Frühbuch- und Last-Minute-Aktionen bezahlbar sein, gleichsam soll das Angebot auch eine  kindgerechte Ausstattung sowie Freizeitmöglichkeiten umfassen. Auf dem Portal wollen sie vor allem familienfreundliche Reiseziele aufzeigen.

Über den Autor

Hanna Behn Experte für Usability

Hanna fand Anfang 2019 ins Team der OnlinehändlerNews. Sie war mehrere Jahre journalistisch im Bereich Versicherungen unterwegs, dann entdeckte sie als Redakteurin für Ratgeber- und Produkttexte die E-Commerce-Branche für sich. Als Design-Liebhaberin und Germanistin hat sie nutzerfreundlich gestaltete Online-Shops mit gutem Content besonders gern.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Hanna Behn

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.