Teilen Teilen Kommentare Drucken
Kurzmeldung

Netflix hebt die Preise nun auch in Deutschland an

Veröffentlicht: 11.04.2019 | Autor: Tina Plewinski | Letzte Aktualisierung: 11.04.2019 | Gelesen: 950 mal
Netflix Logo auf einem Fernsehr-Bildschirm

Bereits im Januar gab es Gerüchte, dass Netflix hierzulande seine Preise erhöhen könnte. Damals hatte der Streaming-Dienst in den USA sowie in Lateinamerika seine Abos um 13 bis 18 Prozent angehoben. Dass dies wahrscheinlich über kurz oder lang auch zu preislichen Veränderungen in Deutschland führen würde, war abzusehen. Nun ist es eben so weit: Die neuen Preise sind bereits hinterlegt.

Wie hoch sind die neuen Preise?

Zunächst einmal hat Netflix nur Hand an zwei der drei Abos gelegt: Das „Basis“-Abo, das nur für ein einzelnes Gerät bzw. einen einzelnen Nutzer bestimmt ist, kostet nach wie vor 7,99 Euro. Das mittlere Abo, das Netflix als „Standard“-Paket führt und für zwei Geräte vorgesehen ist, kosten nicht mehr 10,99 Euro, sondern 11,99 Euro. Das größte Abo für vier Geräte wird gleich um zwei Euro teurer und kostet ab sofort 15,99 Euro.

Die neuen Netflix-Preise gelten bereits ab sofort für Neukunden und sind entsprechend auf der Website des Streaming-Dienstes schon ausgewiesen. Doch auch Bestandskunden sollen alsbald nachziehen: Für sie gelten die Preise nach Informationen von Spiegel Online ab der nächsten monatlichen Abo-Verlängerung.

Netflix Abos Preise Screenshot mobil2

Auch Gründe für die höheren Preise habe Netflix angegeben – diese liegen in dem größeren Angebot an Eigenproduktionen, die zum Teil ordentlich Geld kosten.

Über den Autor

Tina Plewinski Experte für Amazon

Bereits Anfang 2013 verschlug es Tina eher zufällig in die Redaktion von OnlinehändlerNews und damit auch in die Welt des Online-Handels. Ein besonderes Faible hat sie nicht nur für Kaffee und Literatur, sondern auch für Amazon – egal ob neue Services, spannende Technologien oder kuriose Patente: Alles, was mit dem US-Riesen zu tun hat, lässt ihr Herz höherschlagen. Nicht umsonst zeigt sie sich als Redakteurin vom Dienst für den Amazon Watchblog verantwortlich.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Tina Plewinski

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.

Meistgelesene Artikel