Teilen Teilen Kommentare Drucken
Amazon, Netflix, Google & Co.

Verschiedene Online-Dienste mit massiven Störungen

Veröffentlicht: 14.11.2019 | Autor: Tina Plewinski | Letzte Aktualisierung: 14.11.2019
Stromkabel auf dem Boden

Unterschiedliche Online-Dienste hatten am Mittwoch mit massiven Problemen zu kämpfen. Nach Angaben des WDR waren demnach unter anderem Telekommunikationsanbieter wie Vodafone und 1&1, Online-Games wie „World of Warcraft“ oder „Battlefield“ sowie Streamingdienste wie Netflix und Spotify betroffen. Auch die ganz großen Player der Branche – Amazon, YouTube und Google – blieben nicht verschont. Die Störungen sollen bundesweit und gleichzeitig aufgetreten sein.

Ein Blick auf die Online-Plattform Allestörungen zeigt eine breite Masse an Störungsmeldungen durch die Nutzer über die verschiedenen Online-Dienste hinweg: Bei Vodafone und Netflix gingen die Meldungen weit in den Tausenderbereich. Zu sehen ist dabei, dass die Störungswelle am Nachmittag begann und dann in den Abend- bzw-. Nachtstunden wieder abebbte:

Allestörungen 13.11.2019 Vodafone

Allestörungen 13.11.2019 Google

Allestörungen 13.11.2019 Amazon

Allestörungen 13.11.2019 PrimeVideo

Allestörungen 13.11.2019 Netflix

Gründe noch unbekannt

Wie genau es zu den Problemen gekommen ist, sei bisher noch nicht geklärt. Nach Angaben des WDR lässt sich allerdings aufgrund der Gleichzeitigkeit vermuten, dass die Gründe in Problemen bei einer Netz-Infrastruktur liegen, die von den verschiedenen Online-Diensten gemeinschaftlich genutzt werden: „Die Probleme hätten nicht bei den Netzbetreibern bestanden, hieß es. Probleme hätte es bei Internet-Zugängen gegeben, nicht aber im Netz der Betreiber.“

Insgesamt seien im Bundesgebiet rund 13.000 Vodafone-Kunden betroffen gewesen. In den sozialen Medien – wie etwa bei Twitter – liefen viele Nutzer Sturm und beschwerten sich über die Ausfälle. Andere nahmen es gelassen und scherzten sogar über die Störungen:

Über den Autor

Tina Plewinski Experte für Amazon

Bereits Anfang 2013 verschlug es Tina eher zufällig in die Redaktion von OnlinehändlerNews und damit auch in die Welt des Online-Handels. Ein besonderes Faible hat sie nicht nur für Kaffee und Literatur, sondern auch für Amazon – egal ob neue Services, spannende Technologien oder kuriose Patente: Alles, was mit dem US-Riesen zu tun hat, lässt ihr Herz höherschlagen. Nicht umsonst zeigt sie sich als Redakteurin vom Dienst für den Amazon Watchblog verantwortlich.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Tina Plewinski

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.