Teilen Teilen Kommentare Drucken
US-Umfrage

Schlechter Einfluss, kein Vertrauen: Das halten US-Nutzer von Twitter und Facebook

Veröffentlicht: 05.03.2020 | Autor: Markus Gärtner | Letzte Aktualisierung: 05.03.2020
Daumen runter Facebook

Am 3. November 2020 wählen die US-Amerikaner zum 59. Mal ihren Präsidenten. Facebook, Twitter, Amazon und Co. haben vielerlei unterschiedlichen Einfluss auf die Politik und den Wahlkampf in den USA: Twitter ist zum Beispiel Trumps liebster eigener Kanal, mit Amazon-Chef Bezos liefert sich der amtierende Präsident seit Jahren einen öffentlichen Kleinkrieg. Das US-Portal The Verge wollte in seinem Tech Survey 2020 daher unter anderem wissen, welchen großen Tech-Firmen die US-Amerikaner am meisten vertrauen und welcher Big Player eher schlecht für die Gesellschaft ist.

Twitter hat den schlechtesten Einfluss auf die USA

Besonders schlecht kommt dabei der Kurznachrichtendienst Twitter weg. 26 Prozent der Befragten glauben, dass Twitter einen schlechten Einfluss auf die Gesellschaft hat – der negative Spitzenwert aller befragten Unternehmen, nur Facebook wird ähnlich schlecht bewertet. Daher ist es folgerichtig, dass Twitter auch am wenigsten vermisst werden würde, wenn der Dienst pleite ginge: Nur ein Drittel wäre enttäuscht, wenn der blaue Vogel sich verabschiedet.

Auch Facebook ist ein klarer Verlierer der Umfrage. Ein Drittel der US-Amerikaner hält nichts von dem sozialen Netzwerk. Und nur 41 Prozent trauen den dortigen Informationen von Mark Zuckerbergs Unternehmen – damit genießt Facebook am wenigsten Vertrauen überhaupt. Dieses Misstrauen zeigt sich auch in der Bewertung über die Macht des Netzwerks. Rund drei Viertel finden, dass Facebook zu mächtig ist. Allerdings ist die Frage „Facebook hat zu viel Macht“ mit den Antwortmöglichkeiten Ja oder Nein auch suggestiv gestellt. Facebooks Werte sind auch im Vergleich zu den früheren Umfragen jeweils noch schlechter geworden.

Google und Amazon sind beliebt

Sehr gut hingegen schneiden Google und Amazon ab. Von dem Suchmaschinen-Riesen denken drei Viertel der Befragten, dass er das soziale Miteinander positiv beeinflusst – der Bestwert vor Amazon und Microsoft. Ebenso liegt Google auch bei unabkömmlichsten Unternehmen klar an der Spitze, ebenfalls vor Amazon. Nur beim Vertrauen in die Informationen liegt Google eher im Mittelfeld. In dem Bereich Vertrauen ist Microsoft die beste Firma. Amazon ist das insgesamt beliebteste Unternehmen. 

Doch nicht nur manche Werte der Tech-Riesen sind kritikwürdig, sondern auch das Wissen der Befragten über die Besitzverhältnisse bzw. Beziehungen der Firmen. Nicht mal die Hälfte weiß, dass YouTube zu Google gehört, und nur ein Drittel hat mitbekommen, dass Facebook WhatsApp gekauft hat.

The Verge hat für die repräsentative Umfrage im Dezember 2019 mit 1.123 Personen Interviews durchgeführt.

Beliebteste Unternehmen

  • 1. Amazon

  • 2. Google

  • 3. YouTube

Positiver Einfluss auf die Gesellschaft

  • 1. Google

  • 2. Amazon

  • 3. Microsoft

Über den Autor

Markus Gärtner Experte für Local Commerce

Markus ist 2018 zum OHN-Team dazugestoßen und berichtet unter anderem über aufstrebende StartUps im E-Commerce. Zuvor hat er beim Branchendienst Location Insider die digitalen Ideen des stationären Handels beleuchtet und für mobilbranche.de den Online-Handel via Smartphone und Apps ins Auge gefasst. Die Digitalisierung der Medienbranche konnte er in seiner Zeit bei dem Branchendienst turi2 beobachten.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Markus Gärtner

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.