Teilen Teilen Kommentare Drucken
Strategische Partnerschaft

Google stellt Cloud-Services für Deutsche Bank bereit

Veröffentlicht: 07.07.2020 | Autor: Hanna Behn | Letzte Aktualisierung: 07.07.2020
Logo Deutsche Bank

Die Deutsche Bank und Google haben die gemeinsame Zusammenarbeit bekannt gegeben: Beide Unternehmen wollen sich in den kommenden zehn Jahren gegenseitig unterstützen und auch gemeinsam an neuen Geschäftsmodellen arbeiten. Die Deutsche Bank könne dadurch ihre IT modernisieren, Google festigt sein Serviceangebot im Finanzsektor.

Deutsche Bank will Kundenservices durch neue Technologien optimieren

Die Deutsche Bank will künftig Googles Cloud-Lösungen nutzen, „um die nächste Generation technologiebasierter Finanzprodukte für Kunden zu schaffen“, heißt es in der Pressemeldung beider Unternehmen. Ziel sei es, die IT-Architektur des Finanzinstitutes umzustellen, was mehrere Jahre dauern und in verschiedenen Phasen erfolgen solle. Gegenseitig versichert haben sich beide Firmen hierbei die Einhaltung von Datenschutzbestimmungen, um Kundendaten zu schützen. 

Die Deutsche Bank verwende derzeit zahlreiche verschiedene IT-Systeme, die nicht optimal ineinander greifen. Gleichsam sieht sich die Bank starker Konkurrenz durch technologieaffine Fintechs ausgesetzt, berichtet die Tagesschau. Die Kooperation mit Google liefert der Deutschen Bank nun auch einen Zugang zu Datenwissenschaft, künstlicher Intelligenz und maschinellem Lernen. Dadurch würden Cash-Flow-Prognosen, verbesserte Risikoanalysen und fortschrittliche Sicherheitslösungen zum Schutz der Kundenkonten unterstützt werden.

Im Private Banking-Geschäft sollen in Zukunft digitale und intuitive Lösungen im Mittelpunkt stehen, um die Interaktionen zwischen Kunden und Mitarbeitern zu vereinfachen. Diese Kooperation mit Google Cloud sei „ein bedeutender Schritt“, so der ehemaligen SAP-Managers Bernd Leukert, der mittlerweile im Vorstand der Deutschen Bank die Bereiche Technologie, Daten und Innovation verantwortet. „Indem wir das Beste aus beiden Kulturen zusammenbringen, freuen wir uns darauf, mit einem etablierten Technologie- und Innovationsführer neue Geschäftsmodelle zu schaffen, die künstliche Intelligenz, Datenanalyse und mehr nutzen.“

Google ist nicht der exklusive Technologiepartner

Mit der Partnerschaft erhält Google die Möglichkeit zu prüfen, inwieweit die eigenen Cloud-Lösungen in diesem Sektor erfolgreich sind. Gleichsam kann der Tech-Konzern weitere Expertise im Finanzbereich sammeln. „Seit mehr als 150 Jahren ist die Deutsche Bank ein Branchenpionier mit einer starken Innovationsbilanz im Finanzdienstleistungssektor. Wir freuen uns über unsere strategische Partnerschaft und die Möglichkeit, dass Google Cloud der Deutschen Bank und ihren Kunden beim Ausbau ihres Geschäfts und bei der Gestaltung der Zukunft der Finanzdienstleistungsbranche behilflich sein kann“, kommentierte Google- und Alphabet-CEO Sundar Pichai zum Zusammenschluss. Ähnliche Services habe das Unternehmen nach Angaben von Golem auch schon bei einer weiteren Bank, der britischen HSBC Holdings, im Einsatz.

Die Entscheidung der Deutschen Bank seien intensive Diskussionen und sorgfältige Prüfungen von Unternehmensbeteiligungen vorausgegangen, heißt es weiter. So hatte die Deutsche Bank im Februar dieses Jahres mehrere große Cloud-Service-Anbieter eingeladen, um sich hier auch mit mehreren Anbietern breit aufzustellen. Als Teil dieser sogenannten Multi-Vendor-Cloud-Strategie wolle die Bank weiterhin eng mit ihren bestehenden Technologiepartnern zusammenarbeiten. 

Über den Autor

Hanna Behn Experte für Usability

Hanna fand Anfang 2019 ins Team der OnlinehändlerNews. Sie war mehrere Jahre journalistisch im Bereich Versicherungen unterwegs, dann entdeckte sie als Redakteurin für Ratgeber- und Produkttexte die E-Commerce-Branche für sich. Als Design-Liebhaberin und Germanistin hat sie nutzerfreundlich gestaltete Online-Shops mit gutem Content besonders gern.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Hanna Behn

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.