Flüchtige Inhalte

WhatsApp führt selbstzerstörende Bilder ein

Veröffentlicht: 13.07.2021 | Geschrieben von: Ricarda Eichler | Letzte Aktualisierung: 13.07.2021
WhatsApp

Der Messenger des Facebook-Konzerns veröffentlichte jetzt, zunächst für Beta-Tester, ein neues Feature. Mit View Once können Nutze Fotos und Videos versenden, welche sich nach einmaligem Ansehen automatisch selbst löschen.

View Once löscht Inhalte

Das neue WhatsApp-Feature löscht sensible Inhalte sofort nach dem einmaligen Betrachten. Nutzer können zudem einsehen, wer die Inhalte wann angesehen hat. Um View Once zu nutzen, senden WhatsAppNutzer wie gewohnt ein Foto oder Video. Im Bereich der Bildunterschrift lässt sich dann rechts die Funktion anwählen, so WABetaInfo. In Gruppen-Chats gestellte Inhalte sind für jeden der Teilnehmer einmalig einsehbar.

Vorsicht ist dennoch geboten: Das Aufnehmen von Screenshots ist möglich – ohne dass der Absender über diese informiert wird. Laut WABetaInfo liegt das daran, dass WhatsApp keinen implementierten Screenshot-Detektor hat. Und das ganz mit Absicht. Da es immer Wege geben wird, solche Detektoren zu umgehen, würde man mit einer Garantie auf Sicherheit nur unhaltbare Versprechungen machen. Da zieht sich WhatsApp lieber ganz aus der Verantwortung und hält Nutzer zum achtsamen Umgang mit sensiblen Inhalten an.

SnapChat hat’s vorgemacht

Die Funktion, Inhalte nach einmaligem Ansehen zu löschen, ist dabei bei Weitem nichts Neues. Mit genau dieser wurde der WhatsApp-Konkurrent Snapchat quasi berühmt. Es ist nicht das erste Mal, dass sich Mark Zuckerberg bei Snapchat umgesehen hat. Business Insider verweist beispielsweise auf die Stories, welche Snapchat zuerst etablierte. Diese sind heute auch bei Facebook, WhatsApp und Instagram kaum noch wegzudenken.

Aber auch die hier beschriebene Selbstlösch-Funktion gab es bereits bei Instagram. So kann man dort schon länger Direktnachrichten versenden, deren Bild- und Videoinhalte sich entweder nur ein- oder zweimal ansehen lassen, oder aber im Chatverlauf verbleiben.

Über die Autorin

Ricarda Eichler
Ricarda Eichler Expertin für: Nachhaltigkeit

Ricarda ist im Juli 2021 als Redakteurin zum OHN-Team gestoßen. Zuvor war sie im Bereich Marketing und Promotion für den Einzelhandel tätig. Das Schreiben hat sie schon immer fasziniert und so fand sie über Film- und Serienrezensionen schließlich den Einstieg in die Redaktionswelt.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Ricarda Eichler

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.

Meistgelesene Artikel