Für 41 Milliarden Dollar

Elon Musk will Twitter kaufen

Veröffentlicht: 14.04.2022 | Geschrieben von: Markus Gärtner | Letzte Aktualisierung: 14.04.2022
Elon Musk und Twitter-Vogel

Hat er bald wirklich einen Vogel? Elon Musk und Twitter, nächster Teil: Nach seinem jüngsten Einstieg als größter Aktionär will der umtriebige Hekto-Milliardär den Kurznachrichtendienst komplett übernehmen, wie Spiegel Online berichtet. Tesla-Chef Musk bietet 41 Milliarden Dollar und will nach eigenen Angaben alle Aktien übernehmen, heißt es. Das heißt, die aktuellen Twitter-Anteilseigner würden 54,20 Dollar pro Aktie erhalten. Nach der Ankündigung ist der Twitter-Aktienkurs am Donnerstag vorbörslich um fast 14 Prozent gestiegen. Twitter soll zuletzt rund 36 Milliarden Dollar wert gewesen sein.

Musk will Twitter von der Börse nehmen

Doch damit nicht genug: Musk wolle den Social-Media-Dienst danach von der Börse nehmen, um dessen Potenzial als Plattform für Redefreiheit auszuschöpfen, heißt es bei Zeit Online. Der umstrittene Musk selbst ist für seine teils skurrilen und provokanten Tweets und Ansichten bekannt und berüchtigt. Musk hatte unter anderem durch Tweets die Aktienkurse von Kryptowährungen beeinflusst.

 

Rein finanziell wäre der Kauf des Mikrobloggingdienstes für den derzeit reichsten Mann der Welt wohl kein Problem: Das Vermögen Musks wird aktuell auf rund 260 Milliarden Dollar geschätzt. Er hält derzeit 9,2 Prozent an dem Unternehmen und ist der größte Einzelaktionär. Für einen Verkauf müsste er allerdings sowohl die kleineren Aktionäre als auch große Finanzinvestoren, die jeweils zwischen zwei und acht Prozent der Anteile halten, überzeugen. Twitter-Gründer Jack Dorsey, der sich im November 2021 vom Chefposten in den Verwaltungsrat zurückgezogen hatte, hält selbst nur zwei Prozent der Aktien.

So reagiert das Netz auf Musks Twitter-Angebot

Die Nachricht wird natürlich auch bei Twitter selbst vielfach diskutiert, hier eine Auswahl der witzigsten und kritischsten Tweets.

 

 

 

 

Sie wollen immer über die neuesten Entwicklungen im Online-Handel informiert sein? Mit unseren Newslettern erhalten Sie die wichtigsten Top-News und spannende Hintergründe direkt in Ihr E-Mail-Postfach – Jetzt abonnieren!

Über den Autor

Markus Gärtner
Markus Gärtner Experte für: Local Commerce

Markus ist 2018 zum OHN-Team dazugestoßen und berichtet unter anderem über aufstrebende StartUps im E-Commerce. Zuvor hat er beim Branchendienst Location Insider die digitalen Ideen des stationären Handels beleuchtet und für mobilbranche.de den Online-Handel via Smartphone und Apps ins Auge gefasst. Die Digitalisierung der Medienbranche konnte er in seiner Zeit bei dem Branchendienst turi2 beobachten.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Markus Gärtner

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.

Meistgelesene Artikel