Das Infoportal des Händlerbundes

KATEGORIEN...
Heute wichtig: IntelliAd veröffentlicht Branchenindex, AI: Google, Facebook und Amazon kooperieren und Hornbach investiert in den Online-Handel.
close button
30.09.2016 – IntelliAd Branchenindex | AI: Google, Facebook und Amazon kooperieren | Hornbach Online-Handel
| Kategorie: e-Commerce Tipps

Amazon zeigt, dass sich die Internationalisierung für Online-Händler lohnt. Im vergangenen Jahr erzielten die Online-Händler durch Amazon einen Rekordumsatz von 2,8 Milliarden Euro aus Exporten innerhalb der EU. Außerdem: Shopwelt.de erweitert das eigene Angebot um eine Rabattwelt und drei Viertel aller Unternehmen setzen auf Social Media.

Der Newspreview für den 9. März 2015.

© Marco2811 - fotolia.com

Amazon: Händler mit Rekordumsätzen im europäischen Exportgeschäft

Dass sich die Internationalisierung für Online-Händler lohnen kann, zeigen aktuell von Amazon präsentierte Zahlen. Laut dem Unternehmen konnten die Online-Händler im vergangenen Jahr auf den eigenen EU-Websites einen Rekordumsatz von 2,8 Milliarden Euro aus Exporten innerhalb der EU erwirtschaften. Außerdem stieg die Zahl der Händler, die Waren an Kunden außerhalb ihres lokalen Marktplatzes verkaufen, um 50 Prozent. „Seit unserem Europa-Start vor über 15 Jahren hat Amazon Europa als einen singulären Marktplatz behandelt. Wir bieten Amazon Marketplaces in fünf verschiedenen Sprachen mit mehr als 100 Millionen Produkten und liefern von unseren 28 Logistikzentren die Bestellungen europaweit an Kunden aus – und das sowohl für Amazon als auch für unsere Verkäufer“, sagt Francois Saugier, Amazon Director EU Seller Services.

Shopwelt.de erweitert Angebot um Rabattwelt

Shopwelt.de hat sein Angebot nach eigenen Angaben um eine Rabattwelt erweitert. „In der Rabattwelt werden dem Verbraucher die höchsten Preisreduzierungen der letzten 24 Stunden aus mehr als 85.000.000 Shop-Angeboten angezeigt“, teilte das Unternehmen mit. Die preisreduzierten Angebote der Shop-Partner werden durch Shopwelt.de mehrmals stündlich geprüft und aktualisiert. Insgesamt sollen in der Rabattwelt durchschnittlich 200.000 Angebote mit einem Preisnachlass zwischen 10 - 75 Prozent angezeigt werden.

Bitkom: Drei Viertel der Unternehmen nutzen Social Media

Der Digitalverband Bitkom hat ermittelt, wie viele Unternehmen inzwischen auf Social Media setzen. Demnach setzen drei von vier deutschen Unternehmen (75 Prozent) soziale Medien für ihre interne oder externe Kommunikation ein. Das ergab eine Befragung von 505 Geschäftsführern und Vorständen. „Egal, ob kleines, mittleres oder großes Unternehmen, die meisten haben das Potenzial von Social Media mittlerweile für sich entdeckt“, sagte Tobias Arns, Social-Media-Experte von Bitkom. „Es sind nicht mehr nur die großen, bekannten Marken, die im Social Web präsent sind. Auch kleine und mittlere Unternehmen profitieren von den direkten Dialogmöglichkeiten und der Reichweite dieser Netzwerke.“

 

Geschrieben von Giuseppe Paletta
ARTIKEL WEITEREMPFEHLEN
1693 mal gelesen
ÄHNLICHE ARTIKEL
KOMMENTAR SCHREIBEN

Sicherheitscode
Aktualisieren

Zum Schutz vor Spam-Kommentaren wird meine IP-Adresse gespeichert. Mit dem Absenden meines Kommentars bin ich damit einverstanden und stimme der Veröffentlichung meines Namens sowie der Verlinkung meines Namens mit meiner Webseite, soweit ich diese bei der Kommentierung angegeben habe, zu.
,