Das Infoportal des Händlerbundes

KATEGORIEN...
Top-Themen heute: BGH gegen Eigengebote bei Ebay, Google gegen übergroße Banner, gefährliche Produkte bei Amazon und Schweizer Post testet Lieferroboter.
close button
Top-Themen: BGH gegen Eigengebote, Google gegen übergroße Banner, gefährliche Produkte bei Amazon, Schweizer Post testet Lieferroboter
| Kategorie: e-Commerce Tipps

Was heute wichtig ist: Ebay will Transaktionsmängel, die aufgrund des Poststreiks entstanden sind, löschen und so seine Händler vor einen ungerechtfertigten negativen Servicestatus schützen. Außerdem: Erneute Sicherheitslücke bei Magento und Microsoft hat den Support für Windows 2003 Server eingestellt.

Der Newspreview für den 9. März 2015.

© Marco2811 - fotolia.com

Transaktionsmängel bei Ebay – Verkäufer sollen geschützt werden

Der Poststreik ist zwar vorbei, doch nach wie vor haben einige Online-Händler mit den Nachwirkungen des Ausstandes zu kämpfen. Ebay hat nun in einer Unternehmensmeldung angekündigt, seine Händler zu schützen, sollten diese aufgrund des Streiks von Transaktionsmängeln betroffen sein. Der Marktplatz versichert, dass Händler geschützt werden, falls die „Brief- oder Paketsendungen der Deutschen Post DHL von den Streikmaßnahmen betroffen waren.“ So werden unter anderem Mängel, die aufgrund des Streiks entstanden sind, in den Berechnungen des Servicestatus nicht berücksichtigt. Diese Mängel werden automatisch und schrittweise entfernt. Als Mängel werden gewertet: „Anfragen: Artikel nicht erhalten“, „Niedrige detaillierte Verkäuferbewertungen für ‚Versandzeit‘“ und damit in Verbindung stehende neutrale oder negative Bewertungen. Bei Widerrufs-Fällen entscheidet Ebay zu Gunsten des Händlers, soweit die Artikel mit Versandnachweis versendet wurden.

Neue Sicherheitslücke bei Magento

Bei Magento wurde wieder eine neue Sicherheitslücke entdeckt. Das Shopsystem hat in einer Mitteilung an die Online-Händler die dringende Empfehlung ausgesprochen, das Shopsystem mit einem neuen Security-Patch namens SUPEE-6285 auf den neuesten Stand zu bringen. Der Sicherheits-Patch steht seit dem 7. Juli auf der Magento-Website zur Verfügung. Bei der Installation werden gleich acht sicherheitsrelevante Lücken geschlossen. Die Sicherheitslücken, mit denen unter anderem Phishing-Mails verschickt werden können, betreffen alle Magento-Installationen bis zur Version 1.9.1.1. Die neuste Version (1.9.2.0.) ist hingegen mit dem Sicherheits-Update ausgestattet, berichtet shopanbieter.de.

Support für Windows 2003 Server beendet

Bei Microsoft gehen heute die Lichter aus – zumindest für den Support für Windows 2003 Server und dem 2006 erschienenen Nachfolger Windows Server 2003 R2. Entsprechend werden keine Updates mehr ausgeliefert, auch wenn dadurch sicherheitsrelevante Lücken entstehen. Ebenfalls betroffen ist der Small Business Server 2003. Heise.de empfiehlt den Wechsel auf Windows Server 2012 nebst System Center 2012 zur Verwaltung.

 

Geschrieben von Julia Ptock
ARTIKEL WEITEREMPFEHLEN
3661 mal gelesen
ÄHNLICHE ARTIKEL
KOMMENTARE  
platzhalter
Onlinehändler
2015-07-14 06:26 | #1
Die sollten lieber das ganze Mängelsystem abschaffen. Schrott !!!!
KOMMENTAR SCHREIBEN

Sicherheitscode
Aktualisieren

Zum Schutz vor Spam-Kommentaren wird meine IP-Adresse gespeichert. Mit dem Absenden meines Kommentars bin ich damit einverstanden und stimme der Veröffentlichung meines Namens sowie der Verlinkung meines Namens mit meiner Webseite, soweit ich diese bei der Kommentierung angegeben habe, zu.
,