Super Banner Wallpaper

Das Infoportal des Händlerbundes

KATEGORIEN...
In den vergangenen Tagen haben viele Unternehmen ihre diesjährigen Weihnachtswerbespots veröffentlicht. Wir haben einige zusammengetragen.
close button
Video der Woche: Weihnachten mit Humor, Drama und Charme
| Kategorie: e-Commerce Tipps

Hurra, das Wochenende ist da. Doch vorher präsentieren wir Ihnen noch die wichtigsten Themen aus dem E-Commerce: Die Telekom will den Tod der Netzneutralität nutzen und lässt die StartUp-Szene erzittern und fluchen. Rocket Beans und Amazon veranstalten zum Start der neuen Mystery-Serie „Wayward Pines“ ein Online-Event. Zalando zeigt StartUps, wie es geht. Paydirekt geht an die Startlinie. Und Facebook testet ein neues Feature.

Laptop bei Sonnenuntergang

(Bildquelle Abend-News: Anna Demjanenko via Shutterstock)

Telekom will StartUps ans Geld

Die Empörung in der Branche könnte kaum größer sein. Nachdem die Netzneutralität praktisch abgeschafft wurde, hat der Chef der Deutschen Telekom einen Einblick gegeben, wie er sich die Zukunft der Online-Branche vorstellen könnte: Tim Höttges meint, dass zum Beispiel junge StartUps „ein paar Prozente“ ihres Unternehmens an die Telekom abtreten könnten, um auf diesem Wege eine „gute Übertragungsqualität“ zu bekommen. Auch unser Redakteur Michael Pohlgeers findet, dass diese Einstellung an Dreistigkeit kaum zu schlagen ist.

Rocket Beans und Amazon: Bereit für Mystery-Spektakel!

„Wayward Pines“ heißt eine neue Mystery-Serie, die jetzt schon in aller Munde ist. Kein geringerer als M. Night Shyamalan (Sixth Sense, Signs, Unbreakable) zeigt sich für die Serie verantwortlich, die am 5. November 2015 bei Amazon Video an den Start geht. Und zu diesem Termin haben sich die Macher etwas Besonderes einfallen lassen: Amazon veranstaltet nämlich gemeinsam mit Twentieth Century Fox und dem Internet-Sender Rocket Beans TV eine Social Viewing Night. Dabei können Zuschauer die erste Folge live auf Rocket Beans TV und Amazon Video ansehen und sich gleichzeitig mit der Rocketbeans-Community austauschen. Einzelheiten gibt es auf dem Amazon Watchblog.

Zalando lädt StartUps nach Helsinki

Ein bisschen Starthilfe für das eigene StartUp gefällig? Kein Problem! Zalando will Jungunternehmen in Finnland unter die Arme greifen und hat zu diesem Zweck in Helsinki ein neues Programm auf die Beine gestellt: „In diesem neuen Programm wird unser Helsinki-Team StartUp-Teams für drei Monate aufnehmen und seine Expertise, Anleitung und Ressourcen zur Verfügung stellen, um den Teilnehmern zu helfen, ihr Geschäft aufzubauen“, kommentiert das Mode-Unternehmen. Dabei sollte der Schwerpunkt im Bereich Mode liegen.

Facebook testet neues Feature für lokalen Handel

Facebook bewegt sich weiter in Richtung Handel. Das soziale Netzwerk soll gerade eine neue Funktion testen, die den Namen „Local Market“ trägt. Diese ist in verschiedene Kategorien wie Antiquitäten, Autos, Mode, Bücher, Spielzeuge und Beauty unterteilt und soll als eine Art Branchenverzeichnis gelten. Passende Produkt-Posts können so besser eingeteilt und zielsicherer an die potenziellen Kunden gerichtet werden. Das Feature rückt lokale Händler in den Blick und hätte durchaus großes Potenzial, die Verkäufe über Facebook anzukurbeln.

Paydirekt startet noch in diesem Jahr

Das Jahr ist noch neun Wochen lang. Da bleibt nicht mehr viel Zeit für Paydirekt, die hauseigene Bezahllösung endlich zu starten. Die Macher des „Paypal-Konkurrenten“ haben nämlich angekündigt, ihre Lösung am Ende des Jahres zu starten. Wann genau das ist, ist nicht klar. Doch die Vergangenheit zeigt, ganz eilig haben es die Macher sowieso nicht. „Man muss nicht immer der erste sein“, kommentiert Geschäftsführer Helmut Wißmann die eigene Strategie. Obwohl viele Branchenexperten meinen, dass die deutsche Bezahllösung viele Jahre zu spät kommt, lässt er sich nicht aus der Ruhe bringen. Ein kurzes Interview mit Wißmann finden Sie auf Heise.

 

Geschrieben von Tina Plewinski
ARTIKEL WEITEREMPFEHLEN
2635 mal gelesen
ÄHNLICHE ARTIKEL

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren