Das Infoportal des Händlerbundes

KATEGORIEN...
Heute wichtig: IntelliAd veröffentlicht Branchenindex, AI: Google, Facebook und Amazon kooperieren und Hornbach investiert in den Online-Handel.
close button
30.09.2016 – IntelliAd Branchenindex | AI: Google, Facebook und Amazon kooperieren | Hornbach Online-Handel
| Kategorie: e-Commerce Tipps

96% der Konsumenten finden Produktvideos hilfreich. Vor allem weil Videos komplizierte Produkte einfach und unterhaltsam erklären. Führende Onlineshops wie Amazon oder Zappos haben dies längst erkannt und setzen seit Jahren auf den Ausbau ihrer Produktvideodatenbanken. Viele Händler zögern aber mit der Einführung, weil ein hoher Arbeitsaufwand befürchtet wird. Wie wichtig Produktvideos sind und wie einfach der Einbau tausender Videos sein kann, zeigen unsere vier Gründe für Produktvideos. 

Grafik zum Einsatz von Produktvideos
© demoup

1) Produktvideos erhöhen die Konversionsrate um 71,3%

Shop-Besucher die ein Produktvideo schauen, konvertieren mit durchschnittlich 71,3% öfter als diejenigen, die kein Video ansehen. Die höchsten Verbesserungen werden laut der E-Commerce-Videoplattform Demoup in den Bereichen Unterhaltungselektronik, DIY/Baumarkt, Spielzeug, Haushaltsgeräte und Fahrräder erzielt. Generell gilt, je komplizierter das Produkt, desto höher der Nutzen von Produktvideos.

2) Weniger Fehlkäufe beim Kunden, weniger Retouren für den Händler. 

Für 62,3% der Online-Shopper ist eine ausführliche und informative Produktbeschreibung ein wichtiges Kriterium bei der Wahl des Onlineshops. Wenn sich Kunden bereits vor dem Kauf umfangreich über das Produkt informieren können, treffen sie bessere Kaufentscheidungen. Davon profitiert der Onlinehändler: Durch Produktvideos kommt es seltener zu Fehlkäufen und die Retouren sinken um bis zu 25%.

3) Videos verbessern das Suchmaschinen-Ranking

Auch in Bezug auf SEO bringen Produktvideos einen Vorteil. Bei Suchmaschinen erhalten Videos eine größere Relevanz als Text, dies erhöht die Chance auf ein höheres Ranking in der Suchmaschine. Zudem werden Videos mit Vorschaubild gelistet, so erhalten Shops mit Videos mehr Besucher durch verbesserte Page-Rankings und höhere Click-Through-Raten. 

4) Produktvideos müssen nicht selbst teuer produziert werden

Eine gute Nachricht ist, dass Produktvideos nicht selbst produziert werden müssen. Viele Hersteller haben bereits hochqualitatives Videomaterial. Für Onlineshops, die sich den Aufwand, bei verschiedenen Herstellern anzufragen, und die Kosten, Videos selbst zu hosten, ersparen wollen, bietet sich die Zusammenarbeit mit einer Produktvideo Plattform an. Über eine einfache Integration kann automatisiert auf Produktvideodatenbanken von Tausenden Videos zugegriffen werden. Schwierige Themen wie schnelles Video-Hosting, Rechtemanagement und formatoptimierte Ausspielung auf mobile Endgeräte sind so bereits abgedeckt.
 
Geschrieben von Redaktion
ARTIKEL WEITEREMPFEHLEN
1088 mal gelesen
ÄHNLICHE ARTIKEL
KOMMENTAR SCHREIBEN

Sicherheitscode
Aktualisieren

Zum Schutz vor Spam-Kommentaren wird meine IP-Adresse gespeichert. Mit dem Absenden meines Kommentars bin ich damit einverstanden und stimme der Veröffentlichung meines Namens sowie der Verlinkung meines Namens mit meiner Webseite, soweit ich diese bei der Kommentierung angegeben habe, zu.
,