Super Banner Wallpaper

Das Infoportal des Händlerbundes

KATEGORIEN...
Der deutsche Erotik-Händler Beate Uhse musste in den letzten Jahren schwer kämpfen. Jetzt hat das Unternehmen wohl einen Insolvenzantrag gestellt. Die Gründe und noch weitere Th...
close button
Top-Themen: Beate Uhse stellt Insolvenzantrag | Dynamische Preisgestaltung auf Marktplätzen | Amazon vs. Google: Silberstreif am Horizont | Ebay rudert bei Regellaufzeiten zurück
| Kategorie: e-Commerce Tipps

Ein Nachrichtensprecher löst eine Massenbestellung über Amazon Echo aus, Vox verkündet die Nachfolge von Ex-DHDL-Investor Jochen Schweizer und DocMorris plant Automaten-Apotheken. Die News im Überblick.

Amazon Echo

Bildquelle: George W. Bailey / Shutterstock.com

Nachrichtensprecher löst Amazon-Echo-Massenbestellung aus

Amazons Echo-Lautsprecher hört auf Zuruf und kann viele verschiedene Aufgaben übernehmen – unter anderem auch die Bestellung von Produkten. Das wurde einigen Nutzern in den USA nun zum Verhängnis. In der News-Sendung CW6 hat Nachrichtensprecher Jim Patton laut Heise Online über den Fall eines kleinen Mädchens berichtet, das mithilfe der Alexa-Sprachassistentin im Echo versehentlich ein Puppenhaus und kiloweise Kekse bestellt hatte. „Ich liebe dieses kleine Mädchen, wie sie sagt ‚Alexa hat mir ein Puppenhaus bestellt’“, erklärte Patton. Ein Satz, der bei zahlreichen Haushalten offenbar dafür gesorgt hat, dass Alexa wieder Puppenhäuser kaufen wollte – denn Patton benutzte die nötigen Schlüsselwörter. Bleibt nur zu hoffen, dass die Nachrichtensender bei der Berichterstattung über diesen Fall vorsichtiger vorgehen, sonst gibt es die nächste Puppenhaus-Bestellung... und die nächste... und die nächste...

„Die Höhle der Löwen“: Dagmar Wöhrl ersetzt Jochen Schweizer

Zum Ende der letzten Staffel der Vox-Gründersendung „Die Höhle der Löwen“ erklärte Jochen Schweizer seinen Austritt aus der Sendung. Nun hat Vox laut t3n.de die Nachfolgerin des Ex-Stuntmans und Erlebnismachers bekanntgegeben: Die CSU-Politikerin Dagmar Wöhrl wird den Stuhl von Schweizer übernehmen. Wöhrl soll über reichlich Unternehmenserfahrung und auch über das nötige Kleingeld verfügen. So gründete die Politikerin unter anderem eine Rechtsanwaltskanzlei. Wöhrl war von 2005 bis 2009 parlamentarische Staatssekretärin im Wirtschaftsministerium und sitzt seit 1994 im deutschen Bundestag.

DocMorris plant Automaten-Apotheke

Die Online-Apotheke plant offenbar den nächsten Angriff auf die stationären Apotheken in Deutschland. Wie der Focus berichtet, will das Unternehmen in der Gemeinde Hüffenhardt bei Heilbronn seine erste Automaten-Apotheke mit Videoberatung aufstellen. Online bestellte Medikamente kann der Kunde sich direkt dorthin liefern lassen, die Übergabe wird nicht von einem Apotheker, sondern von einem Manager vorgenommen. In der Gemeinde selbst und auf Seiten der deutschen Apotheken ist man davon freilich wenig begeistert. Davon abgesehen, dass die Automaten-Apotheke keine Nachtdienste oder Ähnliches übernimmt, hat man auch rechtliche Zweifel. Ob der Automat tatsächlich aufgestellt wird, ist zudem noch fraglich. Ein Antrag auf Betriebserlaubnis liege bei den Behörden bislang nicht vor, dabei soll es eigentlich noch im Januar losgehen.

Geschrieben von Redaktion
ARTIKEL WEITEREMPFEHLEN
6885 mal gelesen
ÄHNLICHE ARTIKEL
KOMMENTARE  
platzhalter
Zeynep
2017-01-09 10:33 | #1
"Alexa wollte bestellen"" aber konnte nicht. Denn der Bestellprozess endet mit der Bestätigung des Kontoinhabers. Ich persönlich habe ich das Gefühl, dass man über Amazon gerne negativ berichtet und vorallem in solchen Fällen richtig Schadenfroh ist.
Alexa bestellt aber nicht automatisch, sondern benötigt immer die Bestätigung. Es gibt keine Massenbestellun gen an Puppenhäuser.
Wäre schön aber? Dann wäre man auch wirklich glücklich. Böööse Amazon.
KOMMENTAR SCHREIBEN

Sicherheitscode
Aktualisieren

Zum Schutz vor Spam-Kommentaren wird meine IP-Adresse gespeichert. Mit dem Absenden meines Kommentars bin ich damit einverstanden und stimme der Veröffentlichung meines Namens sowie der Verlinkung meines Namens mit meiner Webseite, soweit ich diese bei der Kommentierung angegeben habe, zu.