Super Banner Wallpaper

Das Infoportal des Händlerbundes

KATEGORIEN...
Was heute besonders wichtig war: Eine Studie zeigt, dass immer mehr Produktfälschungen auch aus der EU kommen.
close button
Top-Themen: Produktfälschungen aus der EU nehmen zu, Paydirekt wird wichtiger, Studien zu Preisänderungen und B2B-Einkaufsverhalten
| Kategorie: e-Commerce Tipps

Die wichtigsten Themen des heutigen Tages aus der Branche kurz und knackig zusammengefasst: Signa Retail übernimmt Mybestbrands. Außerdem: Ikea vertreibt fortan einige seiner Produkte über Amazon.com, Ebay will mit einer neuen Aktion bei seinen Händlern punkten und die Mode-Preisvergleichsplattform StyleLounge hat sich mit den Repricing-Aktivitäten bei Sneakern auseinandergesetzt.

Laptop bei Sonnenuntergang

(Bildquelle Abend-News: Anna Demjanenko via Shutterstock)

Signa Retail: Karstadt-Mutter übernimmt weiteres (Online-)Unternehmen

Nur wenige Tage nach der Übernahme des Online-Marktplatzes Hood.de hat die Karstadt-Mutter Signa Retail ein weiteres Mal zugeschlagen und sich abermals ein E-Commerce-Unternehmen geangelt. Dabei handelt es sich um Mybestbrands – ein auf Luxusmode spezialisiertes Online-Handelsportal. 60 Prozent gehören nun Signa Retail, der Rest verbleibt beim Management-Team. Wie viel die Übernahme gekostet hat, wurde nicht bekannt gegeben.

Ikea: Vertrieb einiger Produkte über Amazon.com

Der Schritt hatte sich bereits deutlich abgezeichnet und ist nun offiziell vollzogen worden: Der schwedische Möbelhändler Ikea hat einen eigenen Shop auf Amazon.com ins Leben gerufen. Dort können Kunden vor allem Kleinteile aus dem Sortiment von Ikea kaufen. Sämtliche Artikel sind dabei als Prime-Ware gekennzeichnet, sodass die Lieferungen besonders schnell beim Kunden landen können. Scheint wohl nur noch eine Frage der Zeit zu sein, bis Ikea zumindest einen Teil seiner Produkte auch hierzulande über Amazon vertreibt.

Ebay: Vorstellung einer neuen Website

Allem Anschein nach will Ebay die Beziehung zu seinen Verkäufern mehr in den Fokus rücken und hat deswegen in den USA eine neue Website vorgestellt. Diese nennt sich „Partner to Sellers“ und wurde in die eigene Firmen-Website integriert. Dort werden unter anderem einige Händler und deren Erfolgsgeschichten vorgestellt, aber auch ein Blick hinter die Kulissen gewährt. Insgesamt will sich Ebay mithilfe der Aktion als Partner präsentieren, mit dem es möglich ist, ein ertragreiches Geschäft aufzubauen.

Studie: Repricing bei Sneakern besonders beliebt

Die Mode-Preisvergleichsplattform StyleLounge hat sich in einer Studie mit den Repricing-Aktivitäten bei Sneakern auseinandergesetzt und festgestellt, dass sich die Preise für das exakt gleiche Paar Schuhe zum Teil erheblich unterscheiden. Die Preise werden dabei zu bestimmten Zeiten, wie beispielsweise an Sonntag, besonders erhöht und am Wochenanfang wieder gesenkt. Dies soll vor allem Schuhe der Marken Nike, Adidas und Skechers betreffen. Weitere Ergebnisse der Studie haben wir hier zusammengefasst.

 

Geschrieben von Christian Laude
ARTIKEL WEITEREMPFEHLEN
1332 mal gelesen
ÄHNLICHE ARTIKEL
KOMMENTAR SCHREIBEN

Sicherheitscode
Aktualisieren

Zum Schutz vor Spam-Kommentaren wird meine IP-Adresse gespeichert. Mit dem Absenden meines Kommentars bin ich damit einverstanden und stimme der Veröffentlichung meines Namens sowie der Verlinkung meines Namens mit meiner Webseite, soweit ich diese bei der Kommentierung angegeben habe, zu.
,