Super Banner Wallpaper

Das Infoportal des Händlerbundes

KATEGORIEN...
Es geht um Markt Zuckerberg, den Hamburgcoind und einer neuen Mobile-Payment-Initiative.
close button
18.10.2018 – Mark Zuckerberg soll Facebook-Aufsichtsrat verlassen | Hamburg will eigene Kryptowährung | Payback startet EHI Mobile-Payment-Initiative
| Kategorie: e-Commerce Tipps

Netflix hat die Erwartungen des Marktes mit seinem letzten Quartal deutlich übertroffen, Facebook macht seine Stories-Funktion bald für Unternehmen verfügbar und Dollar Shave Club will nach Europa expandieren.

Netflix auf einem Smartphone
© Paul Stringer / Shutterstock.com

Netflix übertrifft alle Erwartungen – auch die eigenen

Der Streaming-Dienst Netflix hat ein äußerst erfolgreiches Quartal hinter sich. Das Unternehmen konnte sowohl in Sachen Kundenzahl als auch Umsatz und Gewinn deutlich wachsen. Wie Spiegel Online berichtet, stieg die Mitgliederzahl des Dienstes in den vergangenen drei Monaten um 5,3 Millionen auf gut 109 Millionen – verglichen mit dem Vorjahreszeitraum sei das ein Wachstum von 49 Prozent. Der Umsatz stieg derweil um rund 30 Prozent auf drei Milliarden Dollar, der Gewinn legte von 52 Millionen auf 130 Millionen Dollar zu. Die Aktie des Unternehmens, die zuvor auf Rekordhoch geschlossen hatte, stieg nachbörslich um zwei Prozent. Netflix will im kommenden Jahr sieben bis acht Milliarden Dollar investieren, um seine Marktposition gegen die immer stärker werdende Konkurrenz zu festigen.

Facebook Stories: Feature bald für Unternehmen verfügbar

Facebook will seine Funktion Facebook Stories in den nächsten Wochen auch für Seiten verfügbar machen. Das von Instagram bekannte Feature hat auf Facebook bislang wenig Zuspruch gefunden, könnte durch die Freischaltung aber populärer werden. Mit dem Roll-out erlaubt es das soziale Netzwerk in Zukunft auch Unternehmen und Marken kurze Videos zu erstellen und so mit geringem Aufwand ihre Zielgruppe zu erreichen. Speziell News- und Unterhaltungsseiten könnten durch diese schnelle Content-Erstellung profitieren, spekuliert t3n. Dafür müssten sich die Facebook Stories aber erst einmal etwas mehr etablieren, als es bisher der Fall war.

Unilever: Dollar Shave Club kommt nach Europa

Dollar Shave Club, ein US-amerikanischer Händler für Körperpflegeprodukte, will 2018 nach Europa expandieren. Nach Angaben von Fashion Network kündigte CEO Michael Dubin die Expansion beim Kongress-Event Shoptalk Europe in Kopenhagen an. Unklar sei bislang aber noch, in welche Länder Dollar Shave Club genau expandieren wolle. Das zu Unilever gehörende Unternehmen wurde 2012 als Abonnement-basierter Lieferdienst für Rasur-Produkte gegründet und konnte ein schnelles Wachstum verzeichnen. Dollar Shave Club werde in den kommenden Monaten bekanntgeben, in welche Märkte man einsteigen wolle. Auch der Zeitpunkt der Expansion soll dann verkündet werden.

Geschrieben von Redaktion
ARTIKEL WEITEREMPFEHLEN
1308 mal gelesen
ÄHNLICHE ARTIKEL

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren