Das Infoportal des Händlerbundes

KATEGORIEN...
Ebay unterstützt ebenfalls die Petition gegen Abmahnmissbrauch. Der Marktplatz hatte zuvor bereits ermittelt, dass seine Händler von dem Problem betroffen sind.
close button
20.04.2018 – Ebay unterstützt Petition gegen Abmahnmissbrauch | Facebook-Login für Daten-Klau missbraucht | Otto stellt Alpenwelt ein
| Kategorie: e-Commerce Tipps

Ebay ändert seine Bankverbindung, die TeamBank hat den Online-Handel mit dem stationären Handel verglichen und ProSiebenSat.1 hat Weg.de verkauft.

Ebay-Website
© Gil C / Shutterstock.com

Ebay ändert Bankverbindung

Ebay weist seine Händler auf eine neue Bankverbindung hin. Diese gilt für Überweisungen der Verkäufergebühren, wird seit Oktober 2017 im „Mein Ebay“-Bereich angezeigt und gilt ab dem ersten Januar 2018. Nach dem Datum werden Überweisungen automatisch zurückgebucht, sobald die alte Bankverbindung genutzt werden sollte. Die Länder Deutschland, Österreich, Belgien, Frankreich, Italien, Niederlande und Spanien sind von der Änderung betroffen. Die neue Bankverbindung lautet wie folgt:

  • Name des Empfängers: eBay Europe S.à.r.l.
  • Adresse des Empfängers: 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg
  • Name der Bank: JP Morgan Chase
  • IBAN: DE28501108006161609109
  • SWIFT: CHASDEFX

TeamBank-Studie: Ladengeschäft vs. Online-Shop

Die TeamBank AG hat die Studie „Einkaufswelten 2017“ veröffentlicht, in der es darum geht, welche Faktoren Verbraucher jeweils im Ladengeschäft und im Online-Shop insbesondere zu schätzen wissen. Das Marktforschungsinstitut Forsa befragte hierfür knapp 1.000 Personen im Alter von 18 bis 79 Jahren. Dabei zeigt sich unter anderem, dass sich 74 Prozent der Studienteilnehmer über die größere Auswahl in Online-Shops freuen. Auch die Warenverfügbarkeit wird bei den digitalen Läden geschätzt. Die stationären Geschäfte punkten hingegen bei der Beratung und dem Umgang mit persönlichen Daten. „Insbesondere bei größeren Anschaffungen vertrauen viele Kunden Ladengeschäften nach wie vor mehr als Online-Shops“, meint Alexander Boldyreff, Vorstandsvorsitzender der TeamBank AG. „Händler im Netz wiederum punkten mit Vielfalt. Beide Einkaufswelten können viel voneinander lernen und den Verbrauchern so ein ganzheitliches Shopping-Erlebnis bieten.“

 

Infografik der TeamBank AG© TeamBank AG

 

ProSiebenSat.1 verkauft Weg.de

Der Medienkonzern ProSiebenSat.1 trennt sich von seiner Tochter Comvel, den Betreiber des Reiseportals Weg.de. Wie Gründerszene berichtet, hat die niederländische Lastminute.com-Group den Portalbetreiber für zwölf Millionen Euro gekauft. Fabio Cannavale, Chef von Lastminute, will durch den Zukauf den Jahresumsatz seiner Gruppe steigern: Von 17 soll es auf 37 Millionen Euro gehen. ProSiebenSat.1 hatte Anfang des Jahres angekündigt, seine Reisesparte veräußern zu wollen. Als nächstes dürfe der Medienkonzern die Reise-Website Tropo verkaufen, so Gründerszene. Die Synergien der Reisesparte mit dem Fernsehgeschäft hatten sich nicht wie erhofft ausgezahlt.

Geschrieben von Redaktion
ARTIKEL WEITEREMPFEHLEN
2083 mal gelesen
ÄHNLICHE ARTIKEL
KOMMENTAR SCHREIBEN

Sicherheitscode
Aktualisieren

Zum Schutz vor Spam-Kommentaren wird meine IP-Adresse gespeichert. Mit dem Absenden meines Kommentars bin ich damit einverstanden und stimme der Veröffentlichung meines Namens sowie der Verlinkung meines Namens mit meiner Webseite, soweit ich diese bei der Kommentierung angegeben habe, zu.