Das Infoportal des Händlerbundes

KATEGORIEN...
Rocket Internet hat in den vergangenen Jahr immer mehr Stellen abgebaut. In der Zentrale sollen künftig nur noch 100 Mitarbeiter arbeiten.
close button
27.04.2018 – Rocket Internet baut weiter Stellen ab | dm testet eigene Abholstationen | Snapchat will für Unter-16-Jährige verfügbar bleiben
| Kategorie: e-Commerce Tipps

Der Bundesgerichtshof muss dieser Tage gleich in zwei Fällen entscheiden, die mit Amazon zu tun haben. Außerdem: Laut der Deutschen Umwelthilfe werden auf Online-Marktplätzen zahlreiche Elektro- und Elektronik-Geräte entdeckt, die nicht ordnungsgemäß angemeldet waren, der EuGH fällt eine Grundsatzentscheidung in Bezug auf Facebook, Zalando eröffnet weitere Outlets und Amazon digitalisiert seine Dash Buttons.

Top Themen
© Anna Demianenko - Shutterstock.com

BGH: Zwei Klagen gegen Amazon

Für Amazon fängt 2018 nicht besonders gut an. Das Gesundheitsunternehmen Gofit und der Taschenhersteller Ortlieb gehen nun gerichtlich gegen Amazon vor. Im Fall von Ortlieb muss der BGH entscheiden, ob Amazon Marken- und Wettbewerbsrecht verletzt hat. Bei Gofit geht es nicht um die Produktsuche, sondern vielmehr um die Autovervollständigung, die von Markenherstellern und Unternehmen in der Vergangenheit immer wieder kritisiert wurde. 

Deutsche Umwelthilfe warnt vor illegalem Verkauf von Elektro-Geräten auf Marktplätzen

Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) hat über 100 Elektro- und Elektronik-Geräte von unterschiedlichen Anbietern zutage gefördert, die von den Produktherstellern nicht gemäß dem Elektrogesetz bei der Stiftung EAR angemeldet wurden. Die beanstandeten Geräte seien bei einer Untersuchung von Amazon, Ebay und Alibaba gefunden worden. Jürgen Resch, DUH-Bundesgeschäftsführer, fordert, dass die Plattformen den illegalen Verkauf „von vornherein unterbinden“ und nicht erst auf Hinweis agieren sollten.

EuGH vs. Facebook

Und auch für Facebook beginnt das neue Jahr alles andere als schön. In dem aktuellen Fall hat der Oberste Gerichtshof Österreichs das EuGH angerufen. Es soll geklärt werden, wie Facebook mit wortgleichen und sinngleichen Einträgen umgehen soll. Vorangegangen war eine Entscheidung des Oberlandesgerichts Wien in einem Fall von „Hate Speech“. Was eine Entscheidung gegen Facebook für das Netzwerk bedeuten würde, kann hier nachgelesen werden.

Zalando eröffnet weitere Outlet-Stores

Zalando vergrößert sich offline. Wie das Unternehmen bekannt gegeben hat, werden 2018 gleich zwei neue Outlet-Stores entstehen – einer in Leipzig und einer in Hamburg. Die Verkaufsflächen sollen jeweils mehr als 1.000 Quadratmeter groß sein. Den Kunden will man so Zugriff auf rund 20.000 Produkte und etwa 500 verschiedene Marken ermöglichen. Zalando selbst spricht zudem von Rabatten von bis zu 70 Prozent.

Amazon macht Dash Button digital

Amazon erweitert sein Dash Replenishment Program. Die eigentlich physischen Bestellknöpfe können Marken und Hersteller nun auch in ihren Produkten integrieren und so auf Bildschirmen verfügbar machen. Somit haben Kunden letztendlich dann die Möglichkeit, zur Neige gehende Artikel per virtuellen Knopfdruck nachzubestellen. Zudem gibt es neue Teilnehmer an dem Programm: HP, Epson, Kenmore und 3M sind die neusten Teilnehmer.

 

Geschrieben von Julia Ptock
ARTIKEL WEITEREMPFEHLEN
910 mal gelesen
ÄHNLICHE ARTIKEL
KOMMENTAR SCHREIBEN

Sicherheitscode
Aktualisieren

Zum Schutz vor Spam-Kommentaren wird meine IP-Adresse gespeichert. Mit dem Absenden meines Kommentars bin ich damit einverstanden und stimme der Veröffentlichung meines Namens sowie der Verlinkung meines Namens mit meiner Webseite, soweit ich diese bei der Kommentierung angegeben habe, zu.