Teilen Teilen Kommentare Drucken
Gerüchte um Konkurrenz zu Netflix und Amazon Video

Apple soll eigenen Videodienst schon im April starten

Veröffentlicht: 15.02.2019 | Autor: Tina Plewinski | Letzte Aktualisierung: 15.02.2019 | Gelesen: 1371 mal
Apple-Logo an Hauswand

Apple ist Tech- und Software-Hersteller, bietet einen Cloudservice und ist unter anderem als Musikstreamer und Zahlungsdienstleister tätig. Doch das scheint dem US-Konzern nicht zu reichen, denn glaubt man aktuellen Gerüchten aus der Branche, so will Apple bereits in wenigen Wochen einen hauseigenen Videostreamingdienst ans Netz nehmen. Über einen solchen Service wurde in der Vergangenheit immer mal gemunkelt, jedoch ohne konkretere Details.

Ein bisschen so wie bei Amazon ...

Einen bestätigten Namen für den Videodienst gibt es nicht, doch im Rahmen der Spekulationen wird der Service unter dem Label „Apple Video“ geführt. Nach Informationen von Heise Online und mit Verweis auf den Börsensender CNBC stehe ein Start des Videodienstes wohl bereits im April oder Mai an. Und natürlich sollen dabei besonders auch die hauseigenen Inhalte von Apple im Fokus stehen, schließlich zeigt sich der Konzern auch als Film- und Serienproduzent aktiv.

„Weiterhin ist geplant, dass Nutzer nahtlos auch Zusatzangebote von Drittanbietern abonnieren können [...]. Die Videos würden dann in Apples TV-App sichtbar – ein wenig so, wie Amazon bei Prime eigene ,Channels‘ gegen Zusatzgebühr offeriert“, schreibt Heise weiter. Doch es wird auch spekuliert, dass der Dienst nicht ganz mit Pauken und Trompeten starten wird – denn nach Angaben von CNBC habe man bislang „bei Weitem nicht alle großen Inhaltepartner unter Vertrag“ nehmen können.

Die drei namhaften Anbieter Netflix, HBO oder Hulu könne Apple beispielsweise nicht als Partner vorweisen, was dem neuen Streamingdienst durchaus einen entscheiden Nachteil bringen könnte. Etwas Konkreteres scheint es auch rund um das Thema Provisionen zu geben: Apple soll von den entsprechenden Partnern einen Anteil von 30 Prozent fordern.

Apple-Event im März soll Details bringen

Wie es um den neuen Apple Videodienst genau steht, wird Apple wahrscheinlich bei einem Branchenevent verlauten lassen, das am 25. März in der kalifornischen Stadt Cupertino unter Anwesenheit einiger Hollywood-Prominenten stattfinden soll.

Über den Autor

Tina Plewinski Experte für Amazon

Bereits Anfang 2013 verschlug es Tina eher zufällig in die Redaktion von OnlinehändlerNews und damit auch in die Welt des Online-Handels. Ein besonderes Faible hat sie nicht nur für Kaffee und Literatur, sondern auch für Amazon – egal ob neue Services, spannende Technologien oder kuriose Patente: Alles, was mit dem US-Riesen zu tun hat, lässt ihr Herz höherschlagen. Nicht umsonst zeigt sie sich als Redakteurin vom Dienst für den Amazon Watchblog verantwortlich.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Tina Plewinski

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.

Meistgelesene Artikel