Teilen Teilen Kommentare Drucken
Grow My Store

Shop-Optimierung: Google launcht neues Tool für Händler

Veröffentlicht: 06.09.2019 | Autor: Hanna Behn | Letzte Aktualisierung: 06.09.2019

Ein neues Werkzeug von Google richtet sich vor allem an Online- und Einzelhändler. Mit dem webbasierten Tool „Grow My Store“ können diese ihre eigene Online-Präsenz testen. Im anschließenden Leistungsbericht wird klar, an welchen Faktoren die Seitenbetreiber noch arbeiten müssen, die Kundenerfahrung zu verbessern sowie die Sichtbarkeit im Netz zu erhöhen. Vor rund sechs Monaten wurde das Tool erstmals in den USA eingeführt, nun ist es auch in Deutschland verfügbar.

Google will, dass Händler noch mehr in der digitalen Welt zu Hause sind: „Jeder Händler soll eine Chance bekommen“, erklärte John Gerosa, Managing Director, Retail Markets Central Europe bei Google zum Deutschland-Launch des Tools in Hamburg. „Deutsche Online-Kundinnen und -Kunden shoppen längst kanalübergreifend. Deshalb brauchen Händler Omnichannel-Strategien, die alle Erfahrungsbereiche des Konsumenten integrieren: online wie auch offline. Kunden entscheiden nicht zwangsläufig zwischen stationärem oder Online-Einkauf. Sie kaufen vielmehr dort, wo es für sie den größten Mehrwert gibt – und das kann die Website eines Einzelhändlers sein.“ Eben hier setzte Grow My Store an. 

Konkrete Optimierungsempfehlungen

Google stellt das webbasierte Tool kostenlos zur Verfügung. Unter g.co/growmystore müssen Händler lediglich ihre Website-URL eingeben und können anschließend auswählen, ob sie beispielsweise nur online, offline oder aber auf beiden Kanälen verkaufen.

Daraufhin ist in einem ausführlichen Bericht zu lesen, inwieweit etwa bereits Preis- und Produktinformationen korrekt hinterlegt sind, ob vielleicht noch ein Warenkorb oder Wunschzettel hinzugefügt werden sollte oder ob es Rückgabeinformationen gibt. Gerade auch in Bezug auf die mobile Optimierung gibt das Tool erste Hinweise: „Viele Händler haben sich ihre Website noch nie auf dem Mobiltelefon angesehen“, so Birgit Pahl, Industry Head Retail bei Google. Eben hier könne das Tool einen ersten wichtigen Schritt zur Verbesserung des Kundenerlebnisses darstellen. 

Googles Ziel war es stets, die Digitalisierung in Deutschland auszubauen, im Einzelhandel liegt eine starke Wirtschaftskraft, gleichsam gibt es in diesem Bereich Nachholebedarf. „Wichtig ist, dass alle gemeinsam in der digitalen Welt wachsen. Kleineren Händlern fällt es gegebenenfalls etwas schwerer, digitales Know-how aufzubauen, deshalb haben wir da Tool entwickelt, um diese zu unterstützen“, erklärt Birgit Pahl, Industry Head Retail bei Google zur Markteinführung. Eine direkte Verknüpfung zu Google Ads gibt es in der App beispielsweise nicht. Es gehe vor allem darum, das Kundenerlebnis zu optimieren. Davon profitiere Google in diesem Fall letztlich am meisten: Sind die Händler dank der Hilfestellungen von Google beispielsweise durch eine erhöhte Online-Kaufabschlussraten oder Besuche vor Ort erfolgreicher, so würden sie ggf. auch weitere Services des Suchmaschinenkonzerns in Anspruch nehmen. 

Vier mal so viel Umsatz dank der Seitenoptimierung

Ausprobiert hat das Tool bereits die Gründerin des Online-Shops Heimathund, Janine Obersdorf. Ihr auf Hundebedarf spezialisiertes stationäres Geschäft mit Hundeschule hat drei Mitarbeiter und eine Auszubildende, gegründet hat sie es vor gut vier Jahren. Den eigenen Online-Shop launchte sie 2017, aber mit den Käufen wollte es nicht so recht vorangehen, erzählt sie im Gespräch. Durch ein Workshop-Angebot wurde sie Beta-Testerin für das Tool. Das war erst vor rund acht Wochen. Viele der zahlreichen Tipps aus dem Tool konnte sie direkt umsetzen, beispielsweise auf ihrer Webseite die Information hinzuzufügen, dass sie Click & Collect anbiete. Auch das Thema Seitenoptimierung für Mobilgeräte ging sie an. „Hier hatte ich das Glück, dass mein Bruder Informatiker ist und mich dabei unterstützt hat.“ Der anschließende Impact wäre sogar so groß gewesen, dass sie Händlern empfiehlt, die Optimierungen lieber nicht dann vorzunehmen, wenn die eigenen Angestellten im Urlaub sind. Sie verzeichnete nicht nur mehr Besucher in dem kleinen Laden in Menden, sondern konnte vor allem online das bis zu 8-fache mehr an Bestellungen verzeichnen.  „Der Umsatz im Webshop hat sich mehr als vervierfacht.“ 

In Kooperation mit dem Handelsverband Deutschland (HDE) sollen zusätzlich zur Markteinführung kostenlose Trainings für Händler zu Digitalisierungsthemen im Rahmen der Google Zukunftswerkstatt angeboten werden. Ein erster Workshop fand bereits gestern statt. Viele der anwesenden Händler fanden das Tool interessant und hilfreich. Klar wurde aber auch, dass es erstmal ein wesentlicher Impulsgeber in Sachen Optimierung sein kann, da der Bericht eher allgemeinere Informationen enthalte. Hier bietet Google allerdings auch weiterführende Links zu anderen Werkzeugen und Hilfestellungen an. 

Über den Autor

Hanna Behn Experte für Usability

Hanna fand Anfang 2019 ins Team der OnlinehändlerNews. Sie war mehrere Jahre journalistisch im Bereich Versicherungen unterwegs, dann entdeckte sie als Redakteurin für Ratgeber- und Produkttexte die E-Commerce-Branche für sich. Als Design-Liebhaberin und Germanistin hat sie nutzerfreundlich gestaltete Online-Shops mit gutem Content besonders gern.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Hanna Behn

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.