Streaming

So viel Werbung soll beim neuen Disney+-Abo eingespielt werden

Veröffentlicht: 20.05.2022 | Geschrieben von: Tina Plewinski | Letzte Aktualisierung: 20.05.2022
Disney+-App auf einem Smartphone. Streaming-Dienst auf TV dahinter.

Der Kampf auf dem Streaming-Markt ist extrem hart. Anbieter wie Netflix, Amazon, Sky und Disney kämpfen nicht nur um die Gunst der Zuschauer, sondern auch um Profitabilität. Um neue Möglichkeiten und Potenziale auszuloten und auch neue Kunden anzulocken, die sich aufgrund höherer Preise gegen ein Abo entschieden haben, haben die Konkurrenten Netflix und Disney+ beide werbefinanzierte Abo-Formate angeboten. 

Im Einzelnen heißt dies, dass Kunden künftig ein zusätzliches, preiswerteres Abo angeboten werden soll – im Gegenzug wird ihnen beim Anschauen der Inhalte allerdings Werbung ausgespielt, wodurch das Angebot finanziert werden soll. Nun gibt es offenbar Einzelheiten zum geplanten Disney+-Angebot.

Vier Minuten Werbung pro Stunde anvisiert

Zuschauern, die sich für das werbefinanzierte Abo entscheiden, sollen künftig rund vier Minuten Werbung ausgespielt werden. Dies schreibt Heise Online und verweist dabei auf Angaben des Wall Street Journals. „Kinder im Vorschulalter sollen demnach gar keine Werbung zu sehen bekommen. Außerdem sollen bei Kindern keine Daten gesammelt und für Werbung genutzt werden“, heißt es weiter. Disney habe das Vorhaben rund um die Werbung bereits bestätigt.

Wann genau der Startschuss für das neue günstigere Abo fällt, steht noch nicht fest. Auch die genauen Kosten sind indes noch nicht bekannt. Allerdings wird in den USA mit einem Marktstart Ende 2022 geplant. Die Expansion in andere Länder soll dann 2024 erfolgen. Auch zum werbefinanzierten Abo des Konkurrenten Netflix gibt es Gerüchte, dass dieses noch in diesem Jahr, das heißt im Weihnachtsquartal, auf den Markt gebracht werden soll.

Sie wollen immer über die neuesten Entwicklungen im Online-Handel informiert sein? Mit unseren Newslettern erhalten Sie die wichtigsten Top-News und spannende Hintergründe direkt in Ihr E-Mail-Postfach – Jetzt abonnieren!

Über die Autorin

Tina Plewinski
Tina Plewinski Expertin für: Amazon

Bereits Anfang 2013 verschlug es Tina eher zufällig in die Redaktion von OnlinehändlerNews und damit auch in die Welt des Online-Handels. Ein besonderes Faible hat sie nicht nur für Kaffee und Literatur, sondern auch für Amazon – egal ob neue Services, spannende Technologien oder kuriose Patente: Alles, was mit dem US-Riesen zu tun hat, lässt ihr Herz höherschlagen. Nicht umsonst zeigt sie sich als Redakteurin vom Dienst für den Amazon Watchblog verantwortlich.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Tina Plewinski

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.

Meistgelesene Artikel