Frankfurter Flughafen baut Online-Shopping-Möglichkeiten aus

Veröffentlicht: 23.09.2015 | Geschrieben von: Christian Laude | Letzte Aktualisierung: 23.09.2015

Insgesamt rund zehn Millionen Euro will Fraport, die Betreibergesellschaft des Frankfurter Flughafens, für den Ausbau der Online-Shopping-Möglichkeiten innerhalb des Airports ausgeben. Dazu gehören unter anderem die Erweiterung der WLAN-Bandbreite, ein Bonusprogramm und die Erweiterung der App. Auch spezielle wegweisende Touchscreens sollen errichtet werden.

Frankfurter Flughafen

(Bildquelle Frankfurter Flughafen: Tupungato via Shutterstock)

Nachdem sich bereits die Flughäfen Hamburg und München in Sachen Online-Shopping aufgestellt haben, folgt nun laut WirtschaftsWoche auch der Frankfurter Flughafen. Dieser will sich dabei nicht auf den Lebensmittelbereich beschränken. Über eine erweiterte App und einer vergrößerten Online-Präsenz will die hessische Hauptstadt stationäre Läden innerhalb des Flughafens und Online-Shops spätestens bis zur Mitte des kommenden Jahres mithilfe von verschiedenen Maßnahmen besser miteinander verbinden.

Frankfurter Flughafen: Zehn Millionen Euro für den Ausbau

Passagiere sollen dann die Möglichkeit haben, online ihre Bestellungen zu tätigen und dann selbst in einem der Läden des Frankfurter Flughafens abzuholen. Zudem können sie auch Kleidung dort anprobieren und sich dann bei Bedarf nach Hause schicken lassen. Fraport – die dortige Betreibergesellschaft – will für das Unterfangen insgesamt etwa zehn Millionen Euro ausgeben.

Um die neuen Shopping-Möglichkeiten den Passagieren erfolgreich zu präsentieren, sollen vier „Offensiven“ gestartet werden. Die erste besteht beispielsweise darin, auf speziellen Touchscreens den Reisenden nicht nur den jeweiligen Weg zum Gate auf Deutsch, Englisch und Mandarin zu weisen, sondern auch zu ausgewählten Shops und Restaurants. Damit sollen die speziellen Bedürfnisse der Passagiere festgestellt werden, sodass dann ab dem zweiten Quartal 2016 in allen Terminals diese sogenannten I-AID-Touchscreens zur Verfügung stehen können.

Frankfurter Flughafen: Ausweitung der WLAN-Bandbreite

Die zweite Offensive startet Ende 2015 und beinhaltet den Ausbau der WLAN-Bandbreite, die Erweiterung der App um die Online-Shopping-Möglichkeit, sowie ein Bonusprogramm. Zudem sollen weitere Sprachen wie Russisch oder Spanisch nach und nach hinzukommen, um so auch internationale Reisende vom Angebot überzeugen zu können.

Ab Ostern 2016 sollen zudem die Online-Bezahlung und der Versand nach Hause ermöglicht werden. Ab Herbst wiederum ist geplant, Einkäufe auch nach der Reise-Rückkehr abholen zu können. Insgesamt sind rund 100 Läden im Frankfurter Flughafen vertreten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.