Teilen Teilen Kommentare Drucken

Ebay stichelt mit Anti-Prime-Day-Kampagne gegen Amazon

Veröffentlicht: 12.07.2017 | Autor: Tina Plewinski | Letzte Aktualisierung: 24.07.2017

Mit dem lange angekündigten und ausschweifend gefeierten Prime Day dürfte Amazon auch in diesem Jahr wieder ein ganz großer Wurf gelungen sein. Ebay will sich dadurch jedoch nicht einschüchtern lassen und hat eine eigene Gegen-Kampagne gestartet.

Ebay-Logo auf Smartphone-Display
© 10 FACE – shutterstock.com

Bereits zum dritten Mal hat Amazon in diesem Jahr seinen Prime Day veranstaltet und schon tagsüber stolz seine erfolgreiche Zwischenbilanz präsentiert. Im Fazit dürfte Amazon an diesem Tag ein überragendes Geschäft gemacht und viele Konkurrenten ausgestochen haben. Doch Untätigkeit ist auch keine Lösung, dachte sich Ebay anscheinend: Wie EcommerceBytes berichtet, hat der Online-Marktplatz seinerseits eine kleine Kampagne gestartet, die bei den Kunden Zweifel säen soll. Zweifel an den Amazon-Rabatten und vielleicht auch Zweifel an Amazon selbst.

Ebay: Angriff auf Amazon Prime und Prime Day

Auf der Startseite der US-amerikanischen Ebay-Plattform findet sich derzeit ein Banner, der direkt auf den Amazon Prime Day abzielt und diesen frontal angreift (ohne jedoch explizit Amazons Namen zu nennen). Da liest man zum Beispiel: „Their Prime Deal Is Our Everyday Deal“ (zu Deutsch etwa: „Ihren Prime Deal gibt es bei uns jeden Tag“).

 

Screenshot eines Ebay-Banners zum Prime Deal
Screenshot © Ebay

 

Und Ebay geht noch einen Schritt weiter. Etwas kleiner, aber dennoch mit großer Schlagkraft ist zu lesen: „Price matching. Free Shipping. No membership, just smiles.“ (zu Deutsch: „Preisabgleich. Kostenloser Versand. Keine Mitgliedschaft, nur lächelnde Gesichter.“) – Ebay holt also nicht nur gegen die vermeintlich zu kleinen Rabatte im Rahmen des Prime Day aus, sondern kritisiert auch das gesamte kostenpflichtige Prime-Bindungsprogramm von Amazon.

Hast du schon Ebay gecheckt?

Neben den Bannern hat sich Ebay selbst auch auf dem eigenen Blog zu Wort gemeldet. In einem Beitrag mit dem Titel „Did You Check Ebay?“ (zu Deutsch: „Hast du schon Ebay gecheckt?“) weist das Unternehmen darauf hin, dass Shopper erst einmal auf Ebay nachsehen sollten, bevor sie anderswo etwas kaufen. In diesem Rahmen wird zugleich auch auf die neue Marketing-Kampagne verwiesen, die besonders auf bunte Farben setzt und damit die Individualität seines Marktplatzes sowie seiner Kunden in den Fokus rückt (wir berichteten).

 

 

 

Grundsätzlich geht es Ebay in der Kampagne darum, das anspruchsvolle und individuelle Shopping-Erlebnis auf dem hauseigenen Marktplatz zu unterstreichen. Vermarkten will sich Ebay dabei nicht nur in den gängigen Social Media-Kanälen, sondern auch im Radio und in Kinos.

 

Kommentare  

#2 Hans 2017-07-13 15:51
Alles auf Kosten und Knochen der Händler .
Zitieren
#1 P. David 2017-07-13 08:56
Das ist ziemlich lächerlich. Es gibt sicherlich das ein oder andere Produkt auf irgendeinem Marktplatz billiger als bei Amazon am Primeday - insgesamt waren dort die Angebote zum Teil deutlich günstiger als bei Idealo & Co., gerade die Produkte der großen Markenherstelle r wie Samsung, Philips usw. Da gab es tatsächlich sehr gute Schnäppchen.
Mit der kostenlosen App (Keepa), kann man übrigens auch die tatsächlichen Preissenkungen überprüfen. Da wurden definitiv die Preise zum Teil sehr deutlich gesenkt und nicht nur die Streichpreise erhöht...
Zitieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.

Meistgelesene Artikel