Teilen Teilen Kommentare Drucken

Langsames Wachstum: Alibaba senkt Umsatzprognose

Veröffentlicht: 02.11.2018 | Autor: Michael Pohlgeers | Letzte Aktualisierung: 02.11.2018

Der chinesische Online-Konzern Alibaba hat seine Umsatzprognose gesenkt, nachdem die aktuellen Quartalszahlen schlechter als erwartet ausgefallen waren.

Alibaba Logo
© Pieter Beens / Shutterstock.com

Alibaba hat die Erwartungen der Börse nicht erfüllen können: Im zweiten Quartal 2019 (die Geschäftsquartale von Alibaba liegen vor dem tatsächlichen Kalender) konnte der chinesische Online-Konzern einen Umsatz von rund 12,4 Milliarden US-Dollar erreichen, wie TechCrunch berichtet. Die Erwartungen lagen mit rund 12,6 Milliarden Dollar leicht höher. Die Prognose für das Gesamtjahr senkte Alibaba um vier bis sechs Prozent und peilt nun einen Jahresumsatz zwischen 54,4 und 55,6 Milliarden Dollar an.

Warum Alibaba diese Anpassung vorgenommen hat, erklärte der Konzern allerdings nicht. TechCrunch vermutet aber in der schwächelnden Wirtschaft von China und dem Handelskrieg mit den USA mögliche Gründe für die Entscheidung. Alibaba selbst zufolge seien gestiegene Investitionskosten Gründe für die durchwachsenen Zahlen. Der Konzern habe kräftig in Logistik, Entertainment, internationale Expansion und neue Services investiert.

Alibaba bereitet sich auf den Singles Day vor

Trotzdem können sich die Wachstumsraten von Alibaba sehen lassen: Der Umsatz legte im Jahresvergleich um satte 54 Prozent zu. Es ist aber zeitgleich das erste Quartal seit Alibabas drittem Quartal 2017 (das im Januar 2017 abgeschlossen wurde), in dem die Wachstumsrate unter 55 Prozent fiel. In Sachen Gewinn wächst Alibaba im Jahresvergleich um fünf Prozent auf 2,66 Milliarden Dollar.

Die Aktie des Unternehmens stieg im vorbörslichen Handel um fünf Prozent und zeigte sich damit wenig beeindruckt von den Geschäftszahlen. Alibaba selbst bereitet sich auf den Singles Day am 11.11. vor: Das Schnäppchen-Event soll wieder einmal der größte Shopping-Tag aller Zeiten werden, wie der Konzern kürzlich posaunte (wir berichteten). „Dieses Jahr markiert den 10. Jahrestag des 11.11. Mit Chinas explosiver digitaler Transformation im Rücken, konnte das beeindruckende Wachstum des Events im vergangenen Jahrzehnt den stetigen Zuwachs nach hochklassigem Konsum der chinesischen Shopper beflügeln”, erklärt Daniel Zhang, CEO der Alibaba Group.

Über den Autor

Michael Pohlgeers Experte für Marktplätze

Micha gehört zu den „alten Hasen“ in der Redaktion und ist seit 2013 Teil der E-Commerce-Welt. Als stellvertretender Chefredakteur hat er die Themenauswahl mit auf dem Tisch, schreibt aber auch selbst mit Vorliebe zu zahlreichen neuen Entwicklungen in der Branche. Zudem gehört er zu den Stammgästen in den Multimedia-Formaten OnAir und OnScreen.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Michael Pohlgeers

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.