Teilen Teilen Kommentare Drucken

SEO: Mehrwöchiges Google-Update steht bevor

Veröffentlicht: 27.06.2013 | Autor: Ariane Nölte | Letzte Aktualisierung: 26.06.2013

 

Matt Cutts hat via Twitter bestätigt, dass Google bis zum 4. Juli wieder einmal ein anhaltendes Update des Algorithmuses vorsieht. Bereits im Mai wurde prognostiziert, dass in diesem Sommer gegen Blackhat-SEO Änderungen anstehen würden.

Google Update

Bei einer Twitter-Diskussion über Spitzen-Positionen im Google-Ranking für einen hart umkämpften Suchbegriff antwortete Matt Cutts: „yup, we saw that. Multi-week rollout going on now, from next week all all the way to the week after July 4th.”

Ein mehrwöchiges Google-Update steht also in den Startlöchern und soll ab kommender Woche ausgerollt werden. Zahlreiche Webmaster haben bereits in den vergangenen Wochen anhand von Schwankungen in ihren Auswertungen bemerkt, dass Google mit seinem Algorithmus experimentiert.

Das Google-Update wird wahrscheinlich Spam bei beliebten Suchanfragen abstrafen und somit der Blackhat-Szene die Arbeit erschweren. In einem Video ließ Cutts bereits Anfang Mai durchblicken, dass der Suchmaschinenriese entsprechende Anpassungen plant:

Kommentare  

#3 Baseline GmbH -Seb 2013-06-27 16:36
Nun, das wird mal wieder spannend.Ich gehe aber davon aus, dass wenn man mit, frischem Content, Bedacht und sinnvoller Logik seine Seite verbreitet, und diese technisch up to date hält es immer möglich ist nicht ganz schlecht in den Suchergebnissen zu stehen. Was einem immer wieder auf die Füsse fallen wird, mit übermäßigen Tricks sich nach vorne zu schummeln. Wir haben es mit unserem Allerweltsartik el Lasertoner ohne SEO-Agentur zu zufriedenstelle nden Ergebnissen gebracht. Hier ist einfach Kontinuität und Ausdauer gefragt. Das gilt vor und nach jedem Googleupdate.
Zitieren
#2 Norbert 2013-06-27 14:14
"Relevanz wird zwar auch durch Backlinks erzeugt, doch auch hier gibt es immer mehr Tricks diese zu bekommen." Was soll mir dieser Unsinn sagen? Es gibt "Tricks", um relevant zu sein? Wie sehen die aus? Punkt Mitternacht nackt auf dem Küchentisch tanzen? Die Katze des Nachbarn einkochen? Oder doch nur ganz normales Zauberpulver?

Mancher selbsternannte SEO treibt den Nihilismus in ungeahnten Höhen.
Zitieren
#1 Michael Lausser 2013-06-27 07:49
Danke für diesen Artikel und die Informationen. jetzt ist natürlich die große Frage was Google plant, damit die SEO Maßnahmen gleich wieder starten können. Googles Penguin Update kommt ja früher als ursprünglich erwartet. Ich vermute, dass Content immer mehr Relevanz bekommt. Relevanz wird zwar auch durch Backlinks erzeugt, doch auch hier gibt es immer mehr Tricks diese zu bekommen. Im schlimmsten Fall greift der Google Algorithmus auch hierin ein. Dann werden alternative Methoden mehr Besucher zu bekommen immer interessanter.
Zitieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.