Teilen Teilen Kommentare Drucken
Video der Woche

Super-Bowl-Spot: Budweiser setzt auf Nachhaltigkeit

Veröffentlicht: 25.01.2019 | Autor: Hanna Behn | Letzte Aktualisierung: 25.01.2019
Damaltiner im Fahrtwind

Der Super Bowl steht vor der Tür. Neben dem sportlichen Ereignis ist es für viele Unternehmen eines der wichtigsten TV-Spot-Events. Unter anderem Budweiser leistet sich seit mehreren Jahren dieses extrem teure Werbeumfeld. Der Spot, den der Bierproduzent in diesem Jahr zeigen will, ist bereits fertig. Die klare Botschaft: Die Brauerei setzt künftig auf Ökostrom.

Kampf gegen den Klimawandel

Der Clip enthält für Budweiser typische Werbeelemente und ist gleichsam politisch: Während ein Dalmatiner auf einem mit Bierkästen voll beladenen Wagen den Fahrtwind genießt und von den für Budweiser bekannten Clydesdales-Pferden gezogen wird, läuft Bob Dylans Hit „Blowin’ in the Wind“. Angefangen mit dem Close Up auf den Hund fährt die Kamera schließlich in die Vogelperspektive und der Zuschauer sieht die Szenerie eingebettet in einen Windpark. Am Ende steht die Aussage „Wind fühlte sich nie besser an. Jetzt mit Windkraft für ein besseres Morgen gebraut.“

Der Hintergrund der Kampagne: Bis 2020 sollen alle in Großbritannien verkauften Biere der Marke mithilfe von Ökostrom gebraut werden, bis 2025 will Budweiser sogar weltweit regenerative Energien nutzen. Die Brauereigruppe Anheuser-Busch InBev (AB inBeV), zu der Budweiser gehört, hat dazu als ersten Schritt mit dem britischen Energieversorger für erneuerbare Energien Lightsource BP einen 15-Jahres-Vertrag geschlossen.

Durch die Umstellung auf erneuerbare Energien setzt AB inBev ein klimapolitisches Statement. Der Konzern sieht sich künftig als einen der größten Direktabnehmer für Ökostrom im Konsumgütersektor und trägt so nach eigener Aussage aktiv zur Bekämpfung des Klimawandels bei. Unser Video der Woche:

Über den Autor

Hanna Behn Experte für Usability

Hanna fand Anfang 2019 ins Team der OnlinehändlerNews. Sie war mehrere Jahre journalistisch im Bereich Versicherungen unterwegs, dann entdeckte sie als Redakteurin für Ratgeber- und Produkttexte die E-Commerce-Branche für sich. Als Design-Liebhaberin und Germanistin hat sie nutzerfreundlich gestaltete Online-Shops mit gutem Content besonders gern.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Hanna Behn

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.

Meistgelesene Artikel