Teilen Teilen Kommentare Drucken
Video der Woche

Amazon-Super-Bowl-Spot: Alexa kann halt nicht alles

Veröffentlicht: 01.02.2019 | Autor: Hanna Behn | Letzte Aktualisierung: 01.02.2019
Harrison Ford und Hund im Hauseingang

Anders als man es wohl von einer Werbung erwarten würde, zeigt Amazon im aktuellen Super-Bowl-Spot weniger, was Sprachassistent Alexa alles Tolles kann – im Gegenteil. Der Versandriese macht sich über dessen unausgereifte Features lustig. Mit dabei: Berühmte Schauspieler, „Don’t stop me now“ von Queen und die Internationale Raumstation. Den Spot hatte Amazon auch schon eine Weile vorher mit der Werbeaktion als „Amazon Beta Testing Programm“ auf der eigenen Seite angekündigt und gestern veröffentlicht.

Wenn Harrison Fords Hund tonnenweise Hundekuchen ordert

Der Spot beginnt damit, dass die Mirkowelle Pasta per Sprachbefehl erhitzt – das klappt beeindruckend gut. Doch kurz darauf weist eine Amazon-Mitarbeiterin ihren Kollegen auch auf all die Probleme hin, die Alexa so erzeugt: Die elektrische Alexa-Zahnbürste von Schauspieler Forest Whitaker soll Podcasts abspielen – leider ist der Lautsprecher am Bürstenkopf, beim Zähneputzen also eher ungünstig.

Harrison Fords Hund ordert mit Bell-Kommando per Alexa-Halsband jede Menge Hunderfutter. Das läuft zumindest aus Sicht seines Haustiers wirklich sehr gut, Ford selbst ist irgendwie nicht so begeistert. Und als die Schauspielerinnen Abbi Jacobson und Ilana Glazer im Alexa-Whirlpool eine musikalisch untermalte Wassershow genießen wollen, werden sie durch die voluminösen Klänge direkt aus dem Pool katapultiert. Naja, und dann gab es da noch den „Vorfall“ auf der ISS...

Es kann halt nicht alles klappen, wie Amazon am Ende des Filmchens mit der Redewendung „not everything makes the cut“ zusammenfasst. Ein dezenter Hinweis, dass neue Funktionen für die Sprachsteuerung geplant sind, dabei aber schön selbstironisch. Unser Video der Woche:

Über den Autor

Hanna Behn Experte für Usability

Hanna fand Anfang 2019 ins Team der OnlinehändlerNews. Sie war mehrere Jahre journalistisch im Bereich Versicherungen unterwegs, dann entdeckte sie als Redakteurin für Ratgeber- und Produkttexte die E-Commerce-Branche für sich. Als Design-Liebhaberin und Germanistin hat sie nutzerfreundlich gestaltete Online-Shops mit gutem Content besonders gern.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Hanna Behn

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.