Teilen Teilen Kommentare Drucken
Kommentar

Der Rausch von Game of Thrones – dunkel und wundervoll

Veröffentlicht: 10.04.2019 | Autor: Tina Plewinski | Letzte Aktualisierung: 15.04.2019 | Gelesen: 1025 mal
Auge des Nachtkönigs von Game of Thrones

Wenn Sie aktuell verschiedenen Leute mit nervösem Blick, zerkauten Fingernägeln, pochendem Herzen oder wackelndem Körper begegnen, dann muss dies nicht unbedingt auf nervöse Störungen zurückzuführen sein! Es könnte auch Ausdruck purer und markerschütternder Aufregung sein!

Denn in wenigen Tagen ist der lang ersehnte Tag da. Der Tag der Tage. Der Anfang vom Ende, sozusagen: *Trommelwirbel* … „Game of Thrones“ startet in die letzte Runde. Und was haben wir nicht darauf gewartet, gezittert, gehofft und gebangt?!?

Wenn in der Nacht vom 14. auf den 15. April 2019 zahlreiche Fans vor den TV-Geräten hocken und sich das epische Gemetzel aus der Feder von George R. R. Martin anschauen, dürfte kein Auge (und auch kein Schwert, kein Pfeil, keine Axt und wohl auch kein Drachenschlund) trocken bleiben!

Kekstürme und Turnschuhe – Der Handel kennt das Potenzial

Dass man sich als Händler und Werbetreibender ein solche Wahnsinns-Gelegenheit nicht entgehen lassen darf, liegt auf der Hand. Und weil quasi jeder was vom Game-of-Thrones-Kuchen abhaben möchte, haben die Anbieter verschiedenster Art ihre Werbetrommeln angeschmissen. Und was soll ich sagen: Ich LIEBE es!!!

Die bekanntesten Game-of-Thrones-Werbeprojekte dürften dabei aus dem Hause Oreo und Adidas kommen: Der Kekshersteller Oreo hat beispielsweise in einem grandiosen Video die Eingangssequenz der epischen Serie nachgedreht. Mit Keksen. MIT KEKSEN! Das ist mal kreativ und dürfte in der Produktion auch nicht ganz preiswert gewesen sein:

Bereits im Sommer letzten Jahres kamen Gerüchte auf, dass sich der Turnschuhhersteller Adidas Rechte gesichert habe und eine eigene Game-of-Thrones-Sneakers-Kollektion herausbringen wolle. Die Spekulationen haben sich derweil als wahr erweisen, weshalb das Unternehmen nun Schuhe im entsprechenden Look anbieten darf. In verschiedenen Farben – für die Anhänger der unterschiedlichen Häuser bzw. Serienfiguren.

Turnschuhe, Schminke und Bier – Alles ist möglich!

Aber das Beste an dem derzeitigen Game-of-Thrones-Hype ist, dass eben nicht nur die großen, steinreichen US-Konzerne jede Menge Geld in die Hand nehmen, um großartige Kampagnen zu starten. Nein. Auch etwas kleinere Händler trauen sich zunehmend – manchmal reicht dabei schon eine kleine, aber feine Idee.

Ein Twitter-Nutzer berichtet beispielsweise über kreative Dekorationen in einer nahegelegenen Rewe-Filiale:

Johnny Walker hat eine Sonderedition seines Whiskeys herausgebracht und erinnert dabei an den Super-Schurken aus der Serie: „White Walker“ heißt nämlich nicht nur das alkoholische Getränk, sondern eben auch der mystische Bösewicht, der in der deutschen Übersetzung „der Nachtkönig“ genannt wird. Wie begeistert einige Kunden sind, zeigt dabei die Reaktion aus den sozialen Medien:

Zu diesem Portfolio gehört übrigens auch eine spezielle Whisky Collection von Diageo, die aktuell als Limited Edition verfügbar ist. Jeder der entsprechenden Malts wurde hierbei nach seiner Entstehungsgeschichte einem der großen Häuser von Westeros zugeteilt, wie uns die Marketing-Agentur Haebmau mitteilte.

Ebenfalls aus dem alkoholischen Bereich kommt auch der Bierhersteller Budweiser, der pünktlich zum Superbowl mit einem action- und drachengeladenen Clip um die Ecke kommt:

Der Beauty- und Make-up-Spezialist Urban Decay hat eine eigene Game-of-Thrones-Kollektion herausgebracht. Solche Sondereditionen gab es bereits vor einigen Jahren auch von anderen Schmink-Firmen wie etwa Essence zur Vampir-Filmserie Twilight oder MAC zum Thema Disney-Bösewichte. Neu ist diese Idee also nicht, aber wunderschön verpackt, mit Liebe zum Detail und wirklich nett anzusehen:

In diesem Sinne wünscht sich mein treues Fan-Herz, dass in den kommenden Tagen noch weitere große und kleine Werbe-Schmankerl im Game-of-Thrones-Look folgen. Denn wenn in wenigen Wochen die letzte Folge über die Mattscheiben gelaufen ist und Fans sich nur noch in Trostlosigkeit und Trauer suhlen werden, dann wird die tolle Chance vertan sein...

Über den Autor

Tina Plewinski Experte für Amazon

Bereits Anfang 2013 verschlug es Tina eher zufällig in die Redaktion von OnlinehändlerNews und damit auch in die Welt des Online-Handels. Ein besonderes Faible hat sie nicht nur für Kaffee und Literatur, sondern auch für Amazon – egal ob neue Services, spannende Technologien oder kuriose Patente: Alles, was mit dem US-Riesen zu tun hat, lässt ihr Herz höherschlagen. Nicht umsonst zeigt sie sich als Redakteurin vom Dienst für den Amazon Watchblog verantwortlich.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Tina Plewinski

Schreiben Sie einen Kommentar

Sicherheitscode
Aktualisieren

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.