Teilen Teilen Kommentare Drucken
Fruchtige Dracheneier, fließender Wein und eisige Monster

Kaufland startet Werbevideos im „Game of Thrones“-Stil

Veröffentlicht: 15.04.2019 | Autor: Tina Plewinski | Letzte Aktualisierung: 15.04.2019 | Gelesen: 423 mal
Screenshot aus einem Kaufland-Video, das an Game of Thrones angelehnt ist

Witzige Posts, neue Produkt-Designs oder düster-kreative Produktpräsentationen – nicht nur viele Fans, sondern auch viele Unternehmen sind derzeit im „Game of Thrones“-Rausch. Eine Auswahl an coolen Aktionen und Kampagnen hatten wir kürzlich bereits an dieser Stelle gezeigt. Nun reiht sich auch Kaufland in die Riege jener Unternehmen ein, die vom „Game of Thrones“-Hype profitieren wollen.

Jon Snow, Daenerys und der Nachtkönig – jede Figur erhält eigenes Kurzvideo

Dazu hat die Supermarktkette eine Handvoll neuer Werbespots an den Start gebracht, die jeweils an eine der vielen Figuren aus dem Fantasy-Epos angelehnt sind: Nicht nur der mutige Jon Snow, die kühne Daenerys Targaryen, der trinkfeste Tyrion oder der hilfsbereite Hodor wurden verewigt – selbst der furchteinflößende Nachtkönig scheut im Video nicht den Gang in den Supermarkt und bringt die Kassierin zum Frösteln. – Kaufland selbst spricht davon, die „Schlüsselszenen der Serie mit der großen Produktvielfalt bei Kaufland“ verknüpfen zu wollen.

Die Game-of-Thrones-Videos sind jeweils etwa zwischen 20 und 30 Sekunden lang und werden ab sofort auf den hauseigenen Social-Media-Kanälen promotet. Und wie es scheint, treffen die Clips auch ganz gut den Geschmack der Kunden: Zwar finden sich hin und wieder auch kritische Kommentare, unter anderem etwa zur Qualität der Videos, doch die positiven Reaktionen unter den Videos überwiegen ganz deutlich. Für Kaufland also ein gelungener Werberummel, der für einiges an Gesprächsstoff sorgt.

Über den Autor

Tina Plewinski Experte für Amazon

Bereits Anfang 2013 verschlug es Tina eher zufällig in die Redaktion von OnlinehändlerNews und damit auch in die Welt des Online-Handels. Ein besonderes Faible hat sie nicht nur für Kaffee und Literatur, sondern auch für Amazon – egal ob neue Services, spannende Technologien oder kuriose Patente: Alles, was mit dem US-Riesen zu tun hat, lässt ihr Herz höherschlagen. Nicht umsonst zeigt sie sich als Redakteurin vom Dienst für den Amazon Watchblog verantwortlich.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Tina Plewinski

Schreiben Sie einen Kommentar

Sicherheitscode
Aktualisieren

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.