Teilen Teilen Kommentare Drucken
Video der Woche

BMW erinnert an die waghalsige Flucht aus der DDR in einer Isetta

Veröffentlicht: 04.10.2019 | Autor: Michael Pohlgeers | Letzte Aktualisierung: 04.10.2019
Screenshot aus

Berlin, 1964: Die Stadt ist durch die Mauer und den Todesstreifen getrennt, jeder Fluchtversuch aus dem Osten in den Westen wird mit Härte verfolgt. Trotzdem gelang einigen Menschen die Flucht über die innerdeutsche Grenze – neun von ihnen schafften es sogar in einer BMW Isetta, das kleinste jemals genutzte Fluchtfahrzeug. 

30 Jahre nach dem Mauerfall erinnert der Autohersteller mit seinem Kurzfilm „The Small Escape“ an die waghalsige Flucht in dem winzigen Auto. Herausgekommen ist ein Film, der unter die Haut geht und den Zuschauer emotional mitreißt. 

„Freiheit, Unabhängigkeit und Träume“

„Die bewegende Fluchtgeschichte mit Hilfe der BMW Isetta ist auch sinnbildlich dafür zu sehen, welch unschätzbaren Wert Autos und die Möglichkeiten der individuellen Mobilität haben können – es geht um Freiheit, Unabhängigkeit und Träume“, erklärt Jens Thiemer, Leiter Markenführung BMW, laut wuv.de. Der Kurzfilm würdige den Mut der Menschen, die die erfolgreiche Flucht damals ermöglicht haben, so Thieme weiter.

Über den Autor

Michael Pohlgeers Experte für Marktplätze

Micha gehört zu den „alten Hasen“ in der Redaktion und ist seit 2013 Teil der E-Commerce-Welt. Als stellvertretender Chefredakteur hat er die Themenauswahl mit auf dem Tisch, schreibt aber auch selbst mit Vorliebe zu zahlreichen neuen Entwicklungen in der Branche. Zudem gehört er zu den Stammgästen in den Multimedia-Formaten OnAir und OnScreen.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Michael Pohlgeers

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.