Teilen Teilen Kommentare Drucken
Video der Woche

Telekom will mit Hightech-Höschen Beziehungen auffrischen

Veröffentlicht: 18.10.2019 | Autor: Tina Plewinski | Letzte Aktualisierung: 18.10.2019
Screenshot aus dem Telekom-Werbevideo

Das Handy kann definitiv ein Romantik-Killer und Liebes-Töter sein. Ob Anrufe, WhatsApp-Nachrichten, Facebook-Meldungen oder lustige Katzenvideos – immer klingelt, piept oder vibriert es. (Und Letzteres stets an den falschen Stellen!)

Gegen diesen Trend will die Deutsche Telekom nun Abhilfe bieten. Und zwar mit einer neuen Hightech-Unterwäsche. Was etwas abstrus klingt, ist es zwar auch, weist aber mit einem Augenzwinkern auf die potenziellen Schwachstellen der Handy-Nutzung hin. 

Die sogenannte „Connected Underwear“ besteht aus einem Paar Unterwäsche (für Sie und Ihn) inklusive zweier „LoveChips“ mit Bluetooth-Funktion, die in die Unterwäsche gepackt und auf den Handys beider Partner mit der App „Connected Underwear“ verbunden werden. Trägt ein Partner die Unterwäsche mit Chip und nähert sich seinem/seiner Liebsten bis auf ein paar Meter, erhält der Partner eine Nachricht und wird dazu eingeladen, in den „LoveMode“ zu gehen. Stimmt der Empfänger zu, werden alle störenden Ablenkungen ausgeschaltet und romantische Musik abgespielt. Dann kann die Welt (und vor allem das Handy) ausgeblendet werden.

„Die Initiative der Deutschen Telekom ist ein wichtiger Schritt, um für mehr Achtsamkeit im Umgang mit digitalen Technologien zu sensibilisieren und letztlich dem Partner wieder mehr Aufmerksamkeit zu schenken“, zitiert Jolie den Paarberater Eric Hegmann, der an der Telekom-Aktion beteiligt ist. Ob die pinkfarbene Unterwäsche tatsächlich hilft, muss an dieser Stelle offengelassen werden. Kurios und witzig ist die Aktion allemal! – Unser Video der Woche.

Über den Autor

Tina Plewinski Experte für Amazon

Bereits Anfang 2013 verschlug es Tina eher zufällig in die Redaktion von OnlinehändlerNews und damit auch in die Welt des Online-Handels. Ein besonderes Faible hat sie nicht nur für Kaffee und Literatur, sondern auch für Amazon – egal ob neue Services, spannende Technologien oder kuriose Patente: Alles, was mit dem US-Riesen zu tun hat, lässt ihr Herz höherschlagen. Nicht umsonst zeigt sie sich als Redakteurin vom Dienst für den Amazon Watchblog verantwortlich.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Tina Plewinski

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.