Teilen Teilen Kommentare Drucken
Aktionstag

Facebook unterstützt kleine deutsche Unternehmen zur Weihnachtszeit

Veröffentlicht: 23.11.2020 | Geschrieben von: Hanna Behn | Letzte Aktualisierung: 23.11.2020
Schriftzug Find us on Facebook

Die Weihnachtseinkäufe dürften bei vielen Menschen in diesem Jahr anders aussehen. Aufgrund der Maßnahmen zum Schutz vor dem Coronavirus bleibt bei vielen das typische weihnachtliche Shopping in stationären Geschäften aus. Zwar wissen viele Verbraucher, dass dies Einzelhändler enorm belastet. Dennoch steigt die Anzahl der Menschen, die online einkaufen – insbesondere in der aktuellen Peak-Saison

Mit der Initiative „#shoppenhilft“ unterstützen nun Facebook und Wunderweib, ein Portal der Bauer Media Group, einige kleine deutsche Unternehmen dabei, das eigene Geschäft „auch online zu verlängern und virtuelle Schaufenster zu erschaffen“, wie Facebook in der Aktionsankündigung schreibt. „Bereits im Frühjahr haben wir die Initiative #shoppenhilft ins Leben gerufen, denn die Corona-Krise hat besonders kleine Unternehmen getroffen, die darauf angewiesen sind, dass Kunden beim gemütlichen Bummeln durch ihre Geschäfte stöbern. Die Idee nehmen wir jetzt erneut auf“, erläutert Wunderweib-Chefredakteur Daniel Härtnagel zum Projekt. 

Aktionstag für Produkte von sechs Unternehmen

Produkte von sechs kleinen Unternehmen aus Deutschland werden im Rahmen der Kollektion im Online-Shop von Wunderweib angeboten und am heutigen Aktionstag, dem 23. November, live auf Facebook und Instagram präsentiert. Es handelt sich nicht um eine exklusive Kollektion, die Produkte sind auch in den Shops der einzelnen Unternehmen verfügbar. Die Aktion erstreckt sich auch auf die Facebook- und Instagram-Accounts von Wunderweib, wo Unternehmen, Gründer und Gründerinnen und Produkte inklusive Hintergrundgeschichten präsentiert werden. 

„Wir sehen, dass viele kleine und mittlere Unternehmen dieses Jahr mit kreativen digitalen Lösungen erfolgreich durch die Krise manövrieren“, so Tino Krause, Country Manager DACH bei Facebook. Diese mit Aktionen bei der digitalen Transformation zu unterstützen, läge dem Social-Media-Konzern „sehr am Herzen“. „Im Rahmen der #shoppenhilft Aktion zeigen wir zu Weihnachten, dass virtuelles Shoppen wirklich Spaß macht und wie nebenbei Lieblingsläden unterstützt werden können“, so Krause weiter. Unterstützt werden die Shops von Dabelino, Fundamental.Berlin und Kushel, Marin et Marine, Nhoia und SchwesterSchwester. Viele der Unternehmen bieten nachhaltige bzw. handgefertigte Produkte an.

Facebooks weist im Zuge dessen auch immer wieder auf das eigene Facebook-Shops-Angebot hin, denn die Notwendigkeit solcher digitaler Präsentationsflächen wächst. Auch Google greift Händlern und Unternehmen in der Krise verstärkt unter die Arme, etwa mit neuen Funktionen oder kostenlosen Shopping-Einträgen. Bei beiden Unternehmen führte die Krise vor allem zu Beginn zu schwächeren Werbeumsätzen.

Über die Autorin

Hanna Behn Expertin für: Usability

Hanna fand Anfang 2019 ins Team der OnlinehändlerNews. Sie war mehrere Jahre journalistisch im Bereich Versicherungen unterwegs, dann entdeckte sie als Redakteurin für Ratgeber- und Produkttexte die E-Commerce-Branche für sich. Als Design-Liebhaberin und Germanistin hat sie nutzerfreundlich gestaltete Online-Shops mit gutem Content besonders gern.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Hanna Behn

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.