Google-Jahresrückblick

Das googelte Deutschland 2021

Veröffentlicht: 10.12.2021 | Geschrieben von: Ricarda Eichler | Letzte Aktualisierung: 10.12.2021
Google Suche

Die Top drei der von deutschen Nutzern gesuchten Themen waren dabei deutlich Corona, Fußball und Politik. Der erste Platz ging in diesem Jahr an die Europameisterschaft. Platz zwei belegte die Bundestagswahl. Suchen rund um Corona schafften es lediglich auf den dritten Platz, was, wie der Ankündigung zu entnehmen ist, mitnichten auf eine geringere Relevanz hindeutet. Viel mehr lag das prozentuale Wachstum diesbezüglicher Suchen einfach geringer, da Corona bereits im Vorjahr ein großes Thema war. Neben den Top-Listen verschiedener Kategorien veröffentlichte das Unternehmen darüber hinaus auch ein Video, welches die Themen des Jahres beleuchtet.

Die Top-Suchen des Jahres

Über eine eigens eingerichtete Webseite können sich Interessierte die Top-Suchen verschiedenster Kategorien in Deutschland sowie anderen relevanten Märkten anzeigen lassen. Die möglichen Kategorien beinhalten dabei allgemeine Suchbegriffe, Schlagzeilen, Persönlichkeiten, prominente Todesfälle, deutsche Politiker und Politikerinnen, Serien sowie die häufigsten Fragen nach dem „Wie“, „Was“ und „Warum“.

In der Kategorie „Allgemeine Suchbegriffe“ waren dabei die folgenden Suchen am stärksten vertreten: 

  1. EM 2021
  2. Bundestagswahl 2021
  3. Corona
  4. Bundesliga
  5. Olympia 2021
  6. Whatsapp Störung
  7. Biontech Aktie
  8. Zapfenstreich Merkel
  9. Gamestop Aktie
  10. Kasia Lenhardt

Wieso, weshalb, warum, wer nicht sucht, bleibt dumm

Auch bei den W-Fragen waren Corona und Fußball ein Thema. Suchen wie „Wie lange ist ein Schnelltest gültig?“ (Platz eins der Kategorie „Wie“-Fragen) oder „Was kostet ein PCR-Test“ (Platz eins der Kategorie „Was“-Fragen) zeigen deutlich, wie viel Unsicherheit die Pandemie mit sich brachte. Die Überlastung der Gesundheitsämter ist vermutlich mit ein Grund, warum viele ihre Antworten lieber im Internet suchten als stundenlang in telefonischen Warteschleifen darauf zu hoffen.

Doch auch technische Aussetzer führen die Menschen schnell ins Internet. „Was ist mit WhatsApp los?“ (Platz drei der Kategorie „Wie“-Fragen) und „Warum geht WhatsApp nicht?“ (Platz eins der Kategorie „Warum“-Fragen) waren diesbezüglich die größten Themen.  

Persönlichkeiten des Jahres

Unter den am meisten gesuchten Personen finden sich neben Fußballern und Politikern vor allem der Schauspieler Alec Baldwin (Platz zwei) und der Musiker Gil Ofarim (Platz drei) prominent platziert. Baldwin machte auf Grund eines tragischen Unfalls an einem Filmset Schlagzeilen. Der deutsche Musiker Ofarim dagegen erhob antisemitische Anschuldigungen gegen ein Leipziger Hotel.

Die größten Abschiede dominierte das polnische Model Kasia Lenhardt (Platz eins), die durch ihren Suizid vor allem auch die Thematik um soziale Medien und mentale Gesundheit in den Vordergrund rückte. Der plötzliche Tod von Willi Herren (Platz zwei) sorgte insbesondere deshalb für Aufsehen, weil er geschah, während Herren in einem TV-Format zu sehen war. Dieses wurde daraufhin aus Rücksicht vor seiner Familie umgehend eingestellt. 

Der Jahresrückblick als Video

Das Video illustriert die weltweiten Top-Suchen mit entsprechendem Bildmaterial. Neben traurigen Momenten kommen dabei auch positive Highlights des Jahres vor. Von großen sportlichen Erfolgen über das Coming-out von Trans-Schauspieler Elliot Page bis hin zu gemeinnützigen Aktionen. Das Video schlägt, wie andere Jahresrückblicke oder auch Weihnachts-Clips, damit eindeutig in die emotionale Kerbe. „Für jeden, der kämpft, um daran zu wachsen – sucht weiter“ heißt es schließlich am Ende. 

Über die Autorin

Ricarda Eichler
Ricarda Eichler Expertin für: Nachhaltigkeit

Ricarda ist im Juli 2021 als Redakteurin zum OHN-Team gestoßen. Zuvor war sie im Bereich Marketing und Promotion für den Einzelhandel tätig. Das Schreiben hat sie schon immer fasziniert und so fand sie über Film- und Serienrezensionen schließlich den Einstieg in die Redaktionswelt.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Ricarda Eichler

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.

Meistgelesene Artikel