Kuriose Angebote 2021

Atombunker & T-Rex – das sind die besten Kleinanzeigen bei Ebay

Veröffentlicht: 21.12.2021 | Geschrieben von: Markus Gärtner | Letzte Aktualisierung: 21.06.2022
Skelett eines T-Rex

Es gibt nichts, was es nicht gibt – das könnte man manchmal denken, wenn man auf Ebay Kleinanzeigen stöbert. Insgesamt gibt es derzeit rund 50 Millionen Anzeigen. Jetzt hat Ebay Kleinanzeigen die witzigsten und interessantesten Angebote des ablaufenden Jahres vorgestellt. 

Wer ein bisschen „Jurassic Park“ im heimischen Garten oder sehr großen Wohnzimmer erleben möchte, hätte bei diesem Angebot zuschlagen müssen: Ein Produktdesigner hatte einen Tyrannosaurus Rex für einen Kunden gebaut, der ihn dann doch nicht wollte. Das Dino-Skelett ist fast drei Meter groß und sieben Meter lang, ursprünglich sollte der König der Dinos sogar mit Glitzersteinen beklebt werden. Der Anbieter wollte das Stück notfalls an ein Naturkundemuseum spenden. Wo der T-Rex am Ende landete, ist unbekannt.

Ebenfalls ein Dino, nur eben ein politischer, stand auch zum Verkauf: Lenin-Fans konnten eine 4,3 Tonnen schwere und 4,8 Meter hohe Bronze-Statue des ehemaligen Staatschefs und Gründers der Sowjetunion abgreifen. Irgendwo scheint der kommunistische Klotz jetzt zu stehen, denn die Anzeige ist nicht mehr verfügbar.

Ebay-Anzeige: Wohnen im Atombunker

Wer viel Platz für derartig massive Deko-Objekte braucht, könnte sich bei Ebay Kleinanzeigen auch nach den passenden weitschweifigen Örtlichkeiten umsehen – etwa einer eigenen Insel. Mehrere Inselgrundstücke auf der Petersaue in Wiesbaden mit einer Gesamtgröße von rund 35.000 Quadratmetern sind ebenfalls zu verkaufen. Die Inseln stehen allerdings unter Naturschutz, weil dort unter anderem Kormorane und Graureiher brüten.

Wen es lieber in luftige Höhen treibt, dürfte sich über das Angebot des Bergs Zirkelstein in der Sächsischen Schweiz gefreut haben. Ein Käufer schlug zu, der Preis lag wohl bei 200.000 Euro. Der Berg Zirkelstein, der unter anderem auf dem berühmten Gemälde „Der Wanderer über dem Nebelmeer“ von Caspar David Friedrich zu sehen ist, ist aber für Besucher weiter zugänglich.

In Coronazeiten konnte man Fluchtgefühle bekommen – vor manchen Mitmenschen und auch der Gesamtsituation. Dafür bietet sich unter anderem ein Atombunker im niedersächsischen Rodenberg an, den man anmieten kann. Der „Warnamtbunker der Sicherheitsklasse 9“ sei für „die mehrfache Sprengkraft der Hiroshima-Bombe ausgelegt“. Die Mieter könnten sich auf immerhin 1.600 Quadratmetern auf drei Geschossen ausbreiten – hinter drei Meter dicken Betonwänden. 

Die lustigsten Formulierungen in Ebay Kleinanzeigen

Oft ist es auch weniger das Produkt an sich, sondern eher die Formulierungen, die eine Anzeige hervorheben. Ein Autoverkäufer wollte seinen Kia loswerden – und war dabei sehr ehrlich: „Der 7-Sitzer hat nur noch zwei Sitze. Die anderen 5 liegen noch in Portugal (…)“, „Klima hatta… funktioniert nur nicht“, insgesamt ein „rollendes Stück Scheiße“, hieß es im Text. Das gute Stück fand trotzdem einen neuen Besitzer.

Auch ein Fußballteam aus Hamburg-Eimsbüttel, das neue Spieler bzw. einen „Kreisliga Ronaldo“ suchte, setzte voll auf Offensive: „Durch die Corona-Zeit haben einige aus unserer Mannschaft inzwischen eher die Kugel am Bauch als am Fuß“, neue Mitspieler sollten vor allem aufpassen auf „Libero Manni, der euch mit 130 kg umflankt“.

Bereits im vergangenen Jahr hat Ebay Kleinanzeigen über die kuriosesten Angebote informiert – darunter ein Bier-Sherpa, Lifeline und einen Fake-Blitzer.

Über den Autor

Markus Gärtner
Markus Gärtner Experte für: Local Commerce

Markus ist 2018 zum OHN-Team dazugestoßen und berichtet unter anderem über aufstrebende StartUps im E-Commerce. Zuvor hat er beim Branchendienst Location Insider die digitalen Ideen des stationären Handels beleuchtet und für mobilbranche.de den Online-Handel via Smartphone und Apps ins Auge gefasst. Die Digitalisierung der Medienbranche konnte er in seiner Zeit bei dem Branchendienst turi2 beobachten.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Markus Gärtner

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.

Meistgelesene Artikel